Anzeige

Januar-Zahlen
Audio Alliance verzeichnet Podcast-Rekorde

Im Januar 2021 konnte sich die Audio Alliance von Bertelsmann über einen Podcast-Rekord freuen. Sieben Millionen Abrufe verzeichneten die Podcasts. Audio Now wurde um 40 Prozent mehr genutzt als im Dezember.

Text: W&V Redaktion

19. Februar 2021

Audio Now profitiert von der aktuellen Lockdown-Situation
Anzeige

Der aktuelle Lockdown trieb die Nutzung des Podcast-Portfolios der Audio Alliance zum Jahresauftakt auf Rekordniveau: Sieben Millionen Abrufe verzeichnete die Audio Alliance im Monat Januar über alle Plattformen hinweg. Die Nutzung wurde nach dem Mess-Standard IAB V2 gemessen, der Hörer nur ab mindestens 60 Sekunden und innerhalb von 24 Stunden als Unique Listeners misst - Hörer, die Podcasts in Etappen hören, werden damit nur einmal gezählt. Gleichzeitig erreichte die Plattform Audio Now eine Nutzungssteigerung von 40 Prozent gegenüber dem Vormonat. Besonders gefragt waren Podcasts aus den Themenkategorien "Comedy", "Familie" und "Home Improvement".

Eine harte Messung soll die Werbekunden anlocken

Mirijam Trunk, Geschäftsführerin Audio Alliance: "Die hohe Podcast-Nutzung im aktuellen Lockdown zeigt, dass die Menschen etwas Leichtigkeit und Unterhaltung in ihrem Alltag ebenso suchen wie Ideen, diesen sinnvoll zu gestalten." Vor allem Comedy-Formate haben deutlich zugelegt und zeigen den Wunsch nach Zerstreuung. Außerdem profitieren Produktionen mit Themen wie "Nachhaltiges Leben" und "Familie" von der aktuellen Situation.

"Dass wir uns schon im vergangenen Jahr entschieden haben, auf den harten IAB V2 Standard in der Messung zu gehen, hat sich gelohnt - gerade Werbekunden wissen zu schätzen, dass die Reichweiten, die wir messen, tatsächlich stimmen. In einem jungen Markt sind harte Standards unerlässlich", sagt Mirijam Trunk von der Audio Alliance.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Audio Alliance ist eine Produktionsfirma für Audio-Inhalte. Seit Mai 2019 entwickelt und produziert sie neue Podcasts und Audio-on-Demand-Angebote der sechs Bertelsmann Content Alliance-Partner: Mediengruppe RTL Deutschland, RTL Radio Deutschland, UFA, Penguin Random House Verlagsgruppe, Gruner + Jahr und BMG. Die Podcasts werden auf der gemeinsamen Plattform Audio Now zum Streamen und zum Download zur Verfügung gestellt. Audio Now bündelt Podcasts und kuratierte Audio-Inhalte von deutschen und internationalen Anbietern. Als exklusiver und erfahrender Vermarkter für die Inhalte der Audio Alliance fungiert die Ad Alliance. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige