Anzeige

W&V Podcast "Behind the pod"
Besondere Podcasts: Spielerei oder sinnvoll?

In der aktuellen Folge von "Behind the pod" sprechen Felicia Mutterer, Stephanie Lachnit und Lena Herrmann über ungewöhnliche Podcast-Formate. Ist die Vertonung von Geschäftsberichten Kunst oder sinnvoll?

Text: W&V Redaktion

18. November 2021

Oliver Bartelt, Kommunikationschef des Deutschen Milchkontors, spricht über den vertonten Geschäftsbericht des DMKs.
Anzeige

In der aktuellen Folge von "Behind the pod" geht es um die Frage, ob kreative Formate wie ein vertonter Geschäftsbericht oder ein Einschlafpodcasts mehr als Kunst oder eine Spielerei sind. Im Gespräch ist Oliver Bartelt, Kommunikationschef des Deutschen Milchkontors. Er erzählt, warum die Vertonung des Geschäftsberichts für das Deutsche Milchkontors Sinn ergibt.

Mit den kreativen Podcast-Formaten positionieren sich Unternehmen zudem als modern und fortschrittlich. Ungewöhnliche Formate sorgen zudem für Aufmerksamkeit und gute PR. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige