Anzeige

Hörtipp der Woche
"Denkfutter": Ex-Fußballer Bode gut eingesetzt

Mit dem ehemaligen Fußballspieler und Werder-Aufsichtsrat Marco Bode macht das Deutsche Milchkontor gemeinsame Sache. Im Podcast "Denkfutter" geht es um die Parallelen zwischen Sport und Unternehmen.

Text: W&V Redaktion

24. Februar 2021

Oliver Bartelt und Marco Bode (rechtes hinten) bestreiten den Podcast "Denkfutter".
Anzeige

Das Deutsche Milchkontor (DMK), das Unternehmen, zu dem diverse Milch- und Molkereiprodukte wie Milram und Oldenburger sowie Humana und mittlerweile auch Alete gehören, hat vor einiger Zeit einen Podcast gestartet, in dem sich der Kommunikationschef des Deutschen Milchkontors Oliver Bartelt, sowie Werder-Bremen-Aufsichtsratschef Marco Bode gemeinsam über die Parallelen zwischen Sport und Unternehmen unterhalten. Unter dem Namen "Denkfutter" kommen in unregelmäßigen Abständen rund 30-minütige Folgen raus, in denen es um die Learnings aus dem Sport für Führungskräfte geht.

Dieses Thema ist nicht neu und auch längst nicht mehr unbekannt. Aber Bode, der zumindest noch den fußballbegeisterten Deutschen bekannt sein sollte, weil er 1996 in England mit der Deutschen Nationalmannschaft den Europameistertitel erspielte, sorgt dafür, dass der Podcast auch für weniger Fußballverrückte hörenswert ist. Zum einen ist er ein Fußballer, der sich ausdrücken kann. Zum anderen schaut er längst über den Tellerrand des Fußballs hinaus. 

Viel mehr als das Maskottchen

Und so ist Bode nicht Maskottchen des Podcast, das Reichweite und Sichtbarkeit garantieren soll. Viel mehr arbeiten die beiden im Gespräch relativ klar den Input heraus, den der Sport dem Führungspersonal in Unternehmen geben kann. Das ist nicht groß wissenschaftlich begründet, sondern eher eine Unterhaltung zweier Kumpels, die beide Fußball mögen und sich damit auskennen. Und die beide leitende Funktionen in Unternehmen haben.

"Denkfutter" titelt sein Episoden kurz und knackig und so weiß der/die Hörer:in sofort, worum es geht: "Führung", "Teams", "Ziele" und ähnliches heißen die einzelnen Folgen. Die Titel zeigen: "Denkfutter" will in relativ kurzer Zeit Denkanstöße geben. Wer den Podcast hört, um am Ende genau zu wissen, wie ein Team zu führen ist, der wird sicherlich enttäuscht. Wer auf der Suche nach Input ist und sich mit ein paar Freunden an einen Tisch setzen will, um deren profunde Meinung hören will, der ist mit "Denkfutter" richtig bedient.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige