Anzeige

Clubhouse
dm wagt die ersten Schritte auf Clubhouse

Der Drogeriehändler dm ist ab sofort mit einem eigenen Account auf Clubhouse unterwegs. Wie die "Lebensmittelzeitung" berichtet, will das Unternehmen dort mit Kund:innen in Kontakt kommen.

Text: W&V Redaktion

24. Februar 2021

dm hat jetzt einen eigenen Clubhouse-Account.
Anzeige

Der Drogeriehändler dm ist ab sofort auch auf Clubhouse zu finden. Wie die "Lebensmittelzeitung" in ihrer aktuellen Ausgabe schreibt, will die Drogerie die Plattform nutzen, um mit Kund:innen in Kontakt zu kommen. Konkret plant dm Talks mit Expert:innen und will so die Interaktion fördern. Zu finden ist dm unter dem Account dm@clubhouse. Bisher hat das Unternehmen dort 252 Follower.

"Durch den direkten Dialog mit unseren Kunden und Interessierten möchten wir die Plattform für spannende Themen rund um dm-Drogeriemarkt, unser soziales und gesellschaftliches Engagement, unsere Services und Partnerschaften nutzen", sagt Christoph Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm. Er selbst ist seit dem 22. Januar auf Clubhouse mit einem eigenen Account aktiv und hat bereits 1300 Follower.

Neben dm haben bereits schon eine Reihe weiterer Marken einen Account auf Clubhouse und probieren sich dort auch mit eigenen Angeboten aus. Unter anderem zählen dazu Peek & Cloppenburg Düsseldorf, Congstar und auch Condor.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige