Anzeige

Top-Personalie
Ex-RMS-Geschäftsführer Bachér geht zu Julep Media

Mit einem namhaften Manager erweitert Julep Media seine Führungsriege. RMS-Mann Frank Bachér steigt bei den Münchnern ein und übernimmt als Chief Business Officer den Vertrieb und die Produktentwicklung.

Text: W&V Redaktion

7. Juni 2021

Frank Bachér wechselt zu Julep Media.
Anzeige

Frank Bachér wird zum 1. Juli 2021 Chief Business Officer von Julep Media. Er übernimmt damit die übergeordnete Verantwortung für den Vertrieb, das Partnermanagement sowie die Weiterentwicklung des Produkts, insbesondere im Hinblick auf das programmatisch getriebene Werbegeschäft und die Automation der Prozesse auf der Nachfrage- und Angebotsseite. Die Position wurde neu geschaffen.

Frank Bachér war zuvor Geschäftsführer Digitale Medien beim Audiovermarkter RMS in Hamburg. Mit dem Launch der ersten Audio-Data-Management-Plattform in 2018 hat Bachér dazu beigetragen, dem Markt eine Lösung für die datengetriebene Audio-Vermarktung zur Verfügung zu stellen. Seine Expertise brachte Bachér zudem in die Gremienarbeit ein, zum Beispiel in die Fokusgruppe Audio im BVDW, in der auch Julep aktiv ist. Bevor Bachér zur RMS stieß, war er in verschiedenen Positionen bei Digital-Vermarktern und Unternehmen tätig, unter anderem bei Tomorrow Focus, eBay Advertising, Interactive Media und Rubicon Project, einem Anbieter einer Echtzeit-Handelsblattform für digitale Werbung.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Steffen Hopf sagt: "Frank Bachér ist ein ausgewiesener Experte im Bereich Digitalwerbung und blickt auf rund 20 Jahre Branchenerfahrung zurück. Wir freuen uns sehr, dass er seine Expertise bei uns einbringt und gemeinsam mit dem gesamten Julep-Team das nächste Kapitel unserer jungen Unternehmensgeschichte aufschlägt. Unser Anspruch ist, das Podcasts genauso einfach, skaliert und getargetet gebucht werden können, wie jedes andere digitale Inventar auch. Frank wird uns auf diesem Weg einen entscheidenden Schritt voranbringen."

Frank Bachér: "Ich habe die Entwicklung von Julep Media seit der Gründung vor eineinhalb Jahren mit großem Interesse verfolgt. Julep hat mit der konsequenten Ausrichtung auf die Vermarktung von Podcasts alles richtig gemacht und bietet ein reichweitenstarkes und qualitativ hochwertiges Portfolio und vielseitige Werbemöglichkeiten. Mit der Hosting-Plattform haben Publisher alles in Hand, um ihre Angebote zu managen, zu verbreiten und zu monetarisieren. Jetzt liegt der Fokus auf der Einführung von weiteren Vermarktungsprodukten, die durch eine stärkere Automatisierung für Werbekunden leichter zu buchen sind und die Monetarisierung für Publisher weiter verbessern."


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige