Anzeige

Hörtipp der Woche
"Inside 1860": True Crime dankt Insiderwissen

Zwei SZ-Journalisten berichten über ihre Erfahrungen als Sportredakteure mit dem Münchner Fußballverein TSV 1860. Ihre Insights führen dazu, dass der Podcast mehr True-Crime-Format als Fußball-Podcast ist.

Text: W&V Redaktion

13. Oktober 2021

Ein Podcast über den Fußballverein TSV 1860 ist mehr True Crime als Fußball-Format - danke der beiden Sportredakteure, die das Format hosten.
Anzeige

Wer den Podcast "Inside 1860: Die Löwen, die Arena und das Geld" hört, der muss nicht aus München stammen. Noch nicht mal wirkliche Fußballkenntnisse sind von Nöten. Vielmehr ist das Format ein Podcast, der eigentlich mehr True Crime als Sportpodcast ist. Und das ist vor allem den beiden Redakteuren zu verdanken, die durch den Podcast führen.

Philipp Schneider und Markus Schäflein sind zwei Sportredakteure bei der Süddeutschen Zeitung, die seit vielen Jahren den Münchner Fußball und insbesondere den Münchner Verein TSV 1860 begleiten. Und das macht sie zu den perfekten Insidern. Denn der Fußballverein, der in den 90er Jahren in der ersten Liga seinen Höhepunkt mit einer Fast-Qualifikation für die Champions League hatte, dümpelt seit Jahren in der zweiten und teilweise dritten Liga rum. Sogar ein Abstieg in die vierte Liga war zwischenzeitlich Fakt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Wie es dazu kommen konnte, dass der einst renommierte Verein und Konkurrent auf Augenhöhe des FC Bayern München so absteigen konnte, das decken die beiden Sportjournalisten Folge für Folge sehr strukturiert, mit einem glücklichen Händchen für gutes Storytelling und viel Wissen und auch Witz auf. Ihr Wissen und ihre Verbundenheit mit dem Verein machen aus dem Podcast einen echten Thriller. In dem es ganz wenig um sportliche Entscheidungen geht, dafür aber um alle Machtspiele und Machenschaffen hinter den Kulissen im Verein. Da geht es um einen arabischen Investor, der den Verein zum Spielball seiner Launen macht. Es geht um Präsidenten und Trainer und um Geschäftsführer, die sich zerfleischen und es geht um die Politik, die bei all dem kräftig mitmischt. Und es geht um die Frage, wie wenige Fehlentscheidungen so eine langfristige Auswirkung haben konnten.

Ein mehr als gelungener Podcast, ein unterhaltsames Hörstück mit großem Suchtpotenzial.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige