Anzeige

Podcast-Auszeichnung
mediaV-Award geht an Verein Deutscher Ingenieure

Verbände und Organisationen steigen immer häufiger ins Podcast-Geschäft ein. Zu den erfolgreichsten Projekten dieser Art gehört die Show "Technik aufs Ohr" vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI).

Text: W&V Redaktion

14. September 2021

Sarah Janczura vom VDI Verlag und Marco Dadamo vom VDI e.V. sind die Hosts der Show.
Anzeige

Gerade wurde die Marke von 100.000 Abonnenten geknackt – und nun ist die erste Auszeichnung da: Der VDI-Podcast "Technik aufs Ohr" sicherte sich den begehrten mediaV-Award 2021 in der Kategorie "Bester Podcast". Gewürdigt wurden bei der Auszeichnung "herausragende Kommunikationsprojekte von Verbänden und Organisationen".

Die Jury argumentierte, die Produktion passe zur VDI-Mission, "als Impulsgeber und Wegbegleiter für die Nutzung innovativer Technik, um die Gesellschaft durch technischen Fortschritt voranzubringen". So thematisiert "Technik aufs Ohr" eine große Bandbreite von Schokolade aus dem 3-D-Drucker über grünen Wasserstoff bis hin zur Karriere in der Wissenschaft. Besonders hervorgehoben wurden die Moderatoren Sarah Janczura vom VDI Verlag und Marco Dadamo vom VDI e.V. sowie die hohe technische Qualität und "der einprägsame Wiederkennungswert" der Produktion.

Wer den VDI-Podcast noch nicht kennt: Immer Donnerstags erscheint alle zwei Wochen eine neue Episode auf allen bekannten Streaming-Plattformen. Und sie wird wohl bald noch deutlich mehr als 100.000 Hörer haben: Denn allein der VDI selbst hat 140.000 Mitglieder und ist somit der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands.  


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige