Anzeige

Kampagne
Monster macht mit Audio auf sich aufmerksam

Mit 15 Audio-Spots will das Bewerbungs- und Karriereportal Monster unterhaltsam auf sich aufmerksam machen. Dabei wird das Stress auslösende Thema Bewerbungsgespräch aufgewertet.

Text: W&V Redaktion

13. September 2021

Monster.de startet eine Audio-Kampagne und ergänzt sie um Out of Home.
Anzeige

Mit einer neuen Audio-Brand-Kampagne startet das Karriereportal Monster heute deutschlandweit in die Zeit nach der Sommerpause – in der viele sich nach einem neuen Job umsehen. Gemeinsam mit der Hamburger Audio Agentur Earleader entstand ein innovatives Konzept, mit einem Serienformat von gleich 15 verschiedenen Audio-Spots.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Spots werden in den kommenden Wochen auf reichweitenstarken Radiosendern national ausgespielt und durch DOOH- und digitale Kanäle unterstützt. Sie bedienen sich auf humorvolle Art typischer Situationen aus Bewerbungsgesprächen, wie sie wohl so gut wie jede:m bekannt sind. Ein:e Recuiter:in stellt jeweils eine übliche Frage à la "Was sind Ihre Stärken?". Darauf folgt jeweils eine durchaus ehrliche, in dieser Situation aber eher deplazierte Antwort einer Kandidatin oder eines Kandidaten. Rettung naht aus dem Off: Die Hörer:innen erfahren, dass sie auf Monster.de nicht nur passende Jobs, sondern auch die richtigen Antworten finden. Dank des seriellen Charakters – geschaltet werden zum Teil zwei Spots in einem Werbeblock – sollen die Zuhörer:innen immer wieder aufs Neue überrascht und gut unterhalten werden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der humorvolle Ansatz soll dem Stressthema Bewerbungsgespräch etwas Positives entgegensetzen

Der humorvolle Ansatz wurde ganz bewusst gewählt, da das Thema Bewerbungsgespräch sonst eher nicht für viel Freude sorgt. Bei über einem Drittel der Deutschen löst es sogar Angst aus, wie eine repräsentative Umfrage von Monster in Zusammenarbeit mit YouGov im Mai dieses Jahres ergab. Maren Hallin, Head of Marketing DACH bei Monster erläutert: "Das Konzept hat uns durch die trockene, humorvolle Tonalität ohne erhobenen Zeigefinger überzeugt. Das lockert das sonst eher weniger spaßbesetzte Thema Bewerbungen auf und sorgt zugleich für Aufmerksamkeit. Mit der Kampagne wollen wir mehr Jobsuchende darauf aufmerksam machen, dass wir ihnen auf ihrem Weg zum passenden Job nicht nur mit Jobangeboten, sondern auch in unserer Karriereberatung mit wertvollen Tipps und Tricks über den gesamten Bewerbungsprozess hinweg zur Seite stehen."

Für das Konzept hat Monster mit Oliver Grenville, Geschäftsführer der Hamburger Audio-Agentur Earleader, zusammengearbeitet, für die Produktion ist Studio Funk verantwortlich. Bei Monster selbst sind Maren Hallin und Herbert Goldfuss, Director of Performance Marketing EU, federführend.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige