Anzeige

Love and fail
Neue Staffel von "1000 erste Dates" ist da

22 Millionen Singles sind allein in Deutschland auf der Suche nach der großen Liebe. Ein echtes Abenteuer – davon wissen die Gäste von Host Ricarda Hofmann in der neuen 2. Staffel der Erfolgs-Show "1000 erste Dates" nur allzu gut zu berichten...

Text: W&V Redaktion

16. September 2021

22 Millionen Singles gibt es in Deutschland: Eine große Zielgruppe für Ricarda Hofmann.
Anzeige

Haben Sie heute ein Date? Die Suche nach der Liebe ist in Deutschland ein weites Feld. Kein Wunder, bei rund 22 Millionen Singles. Nicht jeder Flirt läuft romantisch ab, nicht jeder Treff endet in einer langfristigen Beziehung. Wundertüte Dating: Ricarda Hofmann öffnet sie ab dem heutigen 16. September in der 2. Staffel von "1000 erste Dates" wieder.

Der Erfolgs-Podcast vereint in der neuen Saison zwölf "krasse Dating-Stories". Laut Produzenten-Team Studio Bummens, das gemeinsam mit dem Podcast-Studio Kugel + Niere verantwortlich zeichnet, wird es "mal berührend, mal lustig und manchmal einfach weird". Alle Dating-Reports sind auf jeden Fall sehr persönlich und intim gehalten:

"Ein verpasster Flug führt in Reykjavik erst zu einer magischen Nacht und später zu Tränen auf dem Rollfeld. Eine Frau, die in einer offenen Beziehung lebt, hadert mit sich, ob sie mit dem besten Freund ihres Mannes schlafen darf. Und wir kehren zurück in die 90er, als Dating Apps noch lange nicht erfunden sind und man (& Frau) sich noch per Zeitungsannoncen gefunden haben."

Wöchentlich, immer am Donnerstag, gibt es eine neue Episode. Motto: Love and Fail. Die Show soll neben dem Unterhaltungs-Effekt nach Angaben der Produzenten vor allem Mut machen: "Niemand ist mit seinen Dating-Fails allein." In diesem Sinne: auf die Liebe, wo immer sie hinfällt.

  


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige