Anzeige

Trendreport
Podcaster werden immer wichtigere Influencer

Im jährlichen „Influencer-Marketing-Trendreport“ von Reachbird präsentieren 15 Experten ihre Top Influencer-Marketing-Trends für 2021. An erster Stelle stehen dabei Podcaster, die zu Influencern werden.

Text: W&V Redaktion

9. März 2021

Podcaster werden mehr und mehr zu Influencern.
Anzeige

Influencer Marketing wandelt sich. Auch wegen den Podcastern, die es immer mehr gibt. Waren es zunächst Influencer, die in das neue Format drängen, so sind es mittlerweile immer mehr die Podcaster selbst, die zu Influencern werden. Zu diesem Ergebnis kommt der jährliche "Influencer-Marketing-Trendreport" von Reachbird. Darin präsentieren 15 Experten ihre Top Influencer-Marketing-Trends für 2021.

Zentrales Ergebnis des Influencer-Marketing-Trendreports: Themen wie Edutainment, Nachhaltigkeit sowie die Relevanz von Live- und Audio-Formaten werden laut den Experten 2021 im Fokus stehen.

Vor allem die Verknüpfung zwischen Podcast und den Social-Media-Accounts der Host spielt eine wichtige Rolle, um die Zielgruppe zu erreichen und vor allem auch, um Werbebotschaften zu transportieren. Die Glaubwürdigkeit der von den Hosts nativ gesprochenen Werbebotschaften hilft nicht nur den werbungtreibenden Unternehmen, deren Botschaft so gehört wird. Sie macht auch Podcaster und Hosts zu echten Influencern, weil die Unternehmen, für die sie werben ankommen.

Der gesamte Trendreport mit weiteren Themen zum Influencer Marketing findet sich hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige