Anzeige

Live-Talk
RTL, Fjord, Vapiano, Cannes: Der W&V Chefredaktions-Talk

Unsere Gäste im W&V-Chefredaktionstalk berichten, was der RTL-Umbau mit den Menschen macht, wie Homeoffice die Gastronomie verändert, wie wir künftig zusammenarbeiten und was in Cannes schief läuft.

Text: Anonymous User

6. Juli 2021

Rolf Schröter und Verena Gründel.
Anzeige

Am 6. Juli geht es weniger um die Sache, als vielmehr um den Menschen. Im nächsten W&V-Chefredaktions-Talk steht das Miteinander im Fokus. Die Personal- und Strategie-Chefin der RTL-Mediengruppe Julia Reuter berichtet über die menschlichen Herausforderungen eines radikalen Konzernumbaus. Der Investor und Gründer Mario C. Bauer verrät, warum Vapiano in die Insolvenz gerutscht ist und wie er die Marke wieder zurückbringt. Fjord-Chef Chris Böhnke erklärt uns die neuen Arbeitsweisen einer hybriden Welt. Und Daniel Schäfer und Szymon Rose von David + Martin teilen mit uns ihre Theorie, was in Cannes eigentlich falsch läuft.

Jeden ersten Dienstag im Monat sprechen Verena Gründel und Rolf Schröter aus der W&V-Chefredaktion mit den spannendsten Köpfen aus dem aktuellen Magazin.

Melden Sie sich hier kostenlos an und seien Sie beim virtuellen W&V Chefredaktions-Talk dabei:

  • Datum: Dienstag, 6. Juli 2021
  • Uhrzeit: 17 bis ca. 18 Uhr
  • Preis: kostenlos

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Sie haben haben die vergangenen Folgen verpasst? Hören Sie alle Episoden als Podcast auf SoundcloudSpotify und iTunes.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige