Anzeige

Best Case der Woche
Wie eine Kosmetikmarke dem Burnout vorbeugt

Gemeinsam mit PudelsKern zeigen und bewerten wir wöchentlich die spannendsten Cases der Welt. Dieses Mal: Eine Kosmetikmarke macht ein Kundenerlebnis aus Meditation - und nicht nur aus Produkten.

Text: W&V Redaktion

28. Mai 2020

Auch Meditation ist gut für die Haut. Eewee hat dafür eine neue App für Beauty-Kunden entwickelt.
Anzeige

Stress kann krank machen. Das dürfte mittlerweile den meisten von uns bewusst sein. Aber Stress kann sich auch negativ auf den Zustand der Haut auswirken und damit auf unser Aussehen. Doch schon ein paar Minuten Meditation können die seelischen Anspannungen lösen und die körperliche Schönheit unterstützen. Mit ihrer Meditations-App BEAUTITATION nutzt die US-Naturkosmetikmarke Eewee Production diese Erkenntnis der Psychodermatologie, statt sich nur auf "oberflächliche" Lösungen in Form von Hautpflegeprodukten zu konzentrieren, wie es die meisten Schönheitsmarken tun. Die App soll die Anwenderinnen ermutigen, Meditationstechniken zu einem Teil ihres täglichen Schönheits- und Hautpflegeprogramms zu machen. Sie umfasst mehr als 200 Meditationssitzungen und Klänge, darunter Moisturizing Mediation, Anti-Aging-Meditation, Brightening Meditation und vieles mehr, die das Wohlbefinden und damit die Schönheit auf eine neue und einzigartige Art und Weise fördern sollen.

Trendeinschätzung vom Experten:

"Schon seit längerem ist es um die psychische Gesundheit des modernen Menschen nicht gut bestellt. Die rasanten Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft sowie der 24/7-Aspekt des modernen Lebens haben anscheinend eine Kultur geschaffen, in der Gestresst-Sein mehr und mehr zum Lebensgefühl von sehr vielen Großstädter gehört.

Das hat zum Beispiel zu einem dramatischen Anstieg von Burnouts geführt. Vor allem junge Menschen fühlen sich nicht nur beruflich, sondern auch in ihrem persönlichen Leben ausgebrannt. Sie sind zum Beispiel gestresst von der ständigen Präsenz der digitalen Medien und dem permanenten Druck, ein aktives und Like-würdiges Leben in den sozialen Netzen zu führen.

Die gute Nachricht ist, dass sich gerade die jüngeren Generationen ihrer psychischen Gesundheit bewusst sind. Sie suchen aktiv nach Wegen, um die seelischen Belastungen selbst in den Griff zu bekommen. Das schließt Ernährung, CBD und Astrologie als neue Form der Spiritualität mit ein. Für Marken eröffnet sich damit die Chance, sie bei ihren Bemühungen aktiv zu unterstützen, indem sie Produkte und Services bieten, die sowohl beruhigend und entspannend als auch ablenkend wirken.

In Zeiten von Corona werden die Menschen sicherlich noch offener für jede Form von mentaler Unterstützung sein. Denn durch die Pandemie hat sich das Stresslevel nochmals deutlich erhöht. Darauf hat die Weltgesundheitsorganisation schon zu Beginn der Krise hingewiesen."

 

Wolf Thiem ist Mitinhaber von Gretchenfrage! Agentur für kreative Antworten, und Mitbegründer von PudelsKern, dem Shopper Xperience Designlab von Gretchenfrage. Er ist Trendblogger und Herausgeber von Trendreports.


Autor: W&V Leserautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.

Anzeige