Anzeige

#gesundheit
HIV ist ansteckend? Neue Initiative zur Aufklärung von Teens

Eine neue Initiative gibt Einblicke in die Gesundheitssituation von Teens und soll die Gesellschaft für die gesundheitliche Aufklärung der Jugendlichen sensibilisieren.

Text: W&V Redaktion

23. September 2019

Der Teen Health Day soll für Aufmerksamkeit in der Gesellschaft sorgen
Anzeige

Kinder und Jugendliche haben viele Fragen, wenn es um Sexualität, Normalität der eigenen Entwicklung und Gesundheitsthemen geht. Nicht immer haben Eltern die passenden Antworten. Der "Teen Health Report 2019 #gesundheit #sexualität #empowerment" gibt nun Einblicke in die aktuelle Gesundheitssituation von Jugendlichen in Deutschland - und ist gleichzeitig der Grundstein für die interprofessionelle Arbeit der neu gegründeten Teen Healthcare Initiative von den Healthcare Frauen (ein Netzwerk aus weiblichen Führungskräften im Gesundheitswesen) und der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung (ÄGGF). Kernelemente der Initiative ist der nun jährlich erscheinende Report, sowie der 23. September als künftiger jährlicher "Teen Health Day". Darüber hinaus soll es auf lokaler, regionaler und bundesweiter Ebene Informationsveranstaltungen und aufmerksamkeitsstarke PR-Kampagnen geben.

Der Report gibt teilweise alarmierende Insights in die Gesundheitskompetenz von Pubertierenden: So wissen 85 Prozent nicht, dass HIV, Syphilis oder HPV durch ungeschützten Sex übertragbar sind; 65 Prozent halten den Regelkalender für eine sichere Möglichkeit, den Eisprung zu berechnen.
 
Im Zuge der neuen Initiative soll die Gesellschaft für die Notwendigkeit einer umfassenden gesundheitlichen Bildung von Jugendlichen sensibilisiert werden. Die Gesundheitskompetenz von Jugendlichen soll nachhaltig gestärkt werden, um zu einem letztendlich psychisch und physisch gesunden Leben beitragen zu können.
 

Anzeige