Anzeige

W&V on Tour
Ist Nachhaltigkeit noch ein USP?

Immer mehr Unternehmen setzen in ihrer Ausrichtung und auch ihrer Kommunikation auf das Thema Nachhaltigkeit. Ob sich Marken mit diesem Ansatz differenzieren können, klärt die neue Folge "W&V on Tour".

Text: W&V Redaktion

7. Oktober 2021

Ein Alleinstellungsmerkmal kann Nachhaltigkeit nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen sein.
Anzeige

An dem Thema Nachhaltigkeit kommt niemand mehr vorbei. Auch immer mehr Unternehmen haben das Thema auf der Agenda - sowohl, weil es von Stakeholder:innen eingefodert wird, aber auch von Kund:innen und Mitarbeiter:innen. Doch je mehr Marken sich grün positionieren, desto weniger arbeiten sie damit ein Alleinstellungsmerkmal heraus.

In der neuen Folge von W&V on Tour spricht W&V-Redakteurin Lena Herrmann mit Annabel Schickner von der Nachhaltigkeitsberatung akzente darüber, wie sich Marken dennoch von den Wettbewerbern abheben können. Außerdem klären die beiden in ihrem Gespräch folgende Fragen:

Warum gehen viele Unternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeit so reaktiv um?

Wie weit muss ein Unternehmen intern mit dem Thema sein, um Nachhaltigkeit auch kommunikativ einsetzen zu können?

Wie funktioniert Nachhaltigkeit als USP?

Und wann ist es kein Alleinstellungsmerkmal mehr?

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Shownotes:

akzente - Nachhaltigkeitsberatung und Partner für Unternehmen, Organisationen und Marken, die Zukunft verantwortungsbewusst gestalten wollen: akzente.de

W&V Green Marketing Day am 27. und 28. Oktober


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige