Anzeige

Zum Weltfrauentag
Instahelp holt Selma Prodanovic

Weil viele Frauen durch die Pandemie in alte Rollenmuster zurückfallen, bietet Instahelp mit einer Social Media-Kampagne Abhilfe. Auch immer mehr Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern die Plattform zur Seite.

Text: W&V Redaktion

8. März 2021

Selma Prodanovic mit Instahelp-Gründerin Bernadette Frech
Anzeige

Wie es den eigenen Mitarbeitern geht, ist nicht immer unbedingt leicht zu erkennen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, in denen sich der Großteil der Belegschaft im Homeoffice befindet - und traditionelle Rollenmuster und Stereotype wieder stärker in der Gesellschaft verankert wurden. Instahelp, die digitale Plattform für psychologische Beratung, nimmt das zum Anlass einer neuen Social Media-Kampagne und holt sich dafür ein prominentes Testimonial: Business Creator und Unternehmerin Selma Prodanovic bietet auf der Plattform eine exklusive Version des kostenlosen mentalen Programms "Live Your Dream Life!" an, um Frauen zu unterstützen und zu bestärken, damit sie den Mut haben, ihren eigenen Weg zu gehen.

In den interaktiven Youtube-Videos möchte Prodanovic, Vize-Präsidentin des European Business Angel Network, Mut machen und Frauen dabei unterstützen, überholte Rollenbilder hinter sich zu lassen. Prodanovic hat über 1.000 Unternehmen und Startups gecoacht und auf ihrem Weg zur selbstbestimmten Frau erlebt, wie es ist, den vielen verschiedenen Rollen wie Ehefrau, Mutter, Freundin, Unternehmerin und Business Angelina gerecht werden zu müssen.

Denn: Obwohl viele Frauen in systemrelevanten Berufen arbeiten, tragen diese oft die Hauptlast in der Familie wie Haushalt, Home-Schooling und Pflegeleistungen. Beruf, Karriere und Weiterbildung leiden darunter und eigene Ziele rücken in weite Ferne. Studien sprechen von einer Retraditionalisierung aufgrund der Corona-Pandemie. Das alles macht Frauen anfälliger für Stress und führt zu psychischen Belastungen, was sich langfristig negativ auf die mentale Gesundheit auswirken kann.

Im Mittelstand ist Anonymität wichtig

Auch viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeiterinnen an, an den Programmen von Instahelp teilzunehmen. Gerade auch für den Mittelstand und kleinere Betriebe bietet die Plattform eine gute Möglichkeit, "Mental Wellbeing" wirklich zu leben: "Mitarbeiter:innen sind aufgrund der veränderten Arbeitsbedingungen und Mehrfachbelastungen nach wie vor sehr gefordert.  Themen wie Überlastung, Ängste und Einsamkeit beschäftigen sie am meisten. In kleinen Unternehmen kennt man sich, da ist das Thema Anonymität besonders wichtig", sagt Instahelp-Gründerin Bernadette Frech. Lautsprecher-Experte Teufel setzt bereits auf die Beratung von Instahelp, aber auch die Allianz, Lidl und Trivago.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige