Anzeige

TechTäglich
ABBA: TikTok-Begeisterung um nächste Single

Heute in TechTäglich: ABBA haben ihre dritte Comeback-Single "Just a Notion" veröffentlicht, die eigentlich aus dem Jahr 1978 stammt – und die schon jetzt für Begeisterung bei YouTube und bei TikTok sorgt.

Text: W&V Redaktion

22. Oktober 2021

„Just a Notion“ – die 43 Jahre alte neue ABBA-Single ist da.
Anzeige

ABBA: TikTok-Begeisterung um nächste Single

ABBA haben vergangene Nacht eine weitere Single veröffentlicht – und was für eine! "Just a Notion" ist der dritte Vorbote des neuen Albums "Voyage", das am 5. November erscheint. Im Internet sorgt der wohl beste neue ABBA-Song seit 1982, der jetzt bei Apple Music oder Spotify streamt, schon wenige Stunden nach dem Start für Riesenbegeisterung. Zum Lyric Video auf YouTube kommentieren die Vier-Schweden-Fans: "Wer noch kann nicht mit dem Lächeln aufhören, wenn er dieses Meisterwerk hört?" Und: "Dieser Song hat alles, was moderner Popmusik heute fehlt: Eine großartige Melodie, tolle Stimmen und Harmonien, und einen hübschen Text." Oder auch: "Dieses Lied ist das pure Glück, das die Welt gerade jetzt in diesen verrückten Covid-Zeiten braucht."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Von 1978 – aber 2021 ganz neu

Eingefleischte ABBA-Fans kennen den mitreißenden Ohrwurm mit seinem Boogie-Rhythmus bereits seit 1994. Damals wurde er als 100 Sekunden langer Demo-Schnipsel auf dem Best-of-Album "Thank You for the Music" veröffentlicht und geistert seither durchs Netz. Jede Menge Bastler haben "Just a Notion" daraufhin am Computer "verlängert" und einen (beinahe) kompletten Song daraus gestrickt. Aufgenommen haben ABBA das Stück 1978 fürs "Voulez-Vous"-Album – und dann in letzter Minute durch "Angeleyes" ersetzt. Fürs Comeback wurde "Just a Notion" jetzt endlich komplett neu eingespielt und fertiggestellt. Auch im ABBA-begeisterten TikTok verbreitet sich der Song bereits wie ein Lauffeuer.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 22. Oktober 2021:


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.

Anzeige