Anzeige

TechTäglich
Aldi wird immer öfter zur Apple-Filiale

Heute in TechTäglich: Apple-Produkte beim Discounter! Nach den AirPods verkauft Aldi ab 13. Dezember auch die Apple Watch. Lohnt sich die Series 3 aus dem Jahr 2017 für 155 Euro wirklich? W&V hat es geprüft.

Text: W&V Redaktion

10. Dezember 2021

Die Watch aus 2017 wird bei Aldi zum kleinen Preis verkauft.
Anzeige

Gerade erst hat W&V berichtet, dass Aldi ab morgen, 11. Dezember, die AirPods der 2. Generation zum Sonderpreis verkauft. Jetzt legt der Discounter nach: Ab kommenden Montag, 13. Dezember, steht bei Aldi auch die Apple Watch Series 3 im virtuellen Regal. 

Aldi wird immer mehr zur Apple-Filiale: Die Smartwatch ist dann in der 38-Millimeter-Variante erhältlich. Aldi verlangt 155 Euro.

Der W&V-Check: Passt das Angebot? Zunächst wichtig zu wissen: Die Uhr erschien erstmals 2017 auf dem Markt. Sie ist "Renewd", also kein Neugerät. Was ist darunter zu verstehen? Aldi erklärt: "Die Geräte werden von zertifizierten Spezialisten gründlich geprüft – es werden nur 100 % original Apple Bauteile (Hardware) verwendet. Alle Geräte durchlaufen einen ausführlichen Prüfungsprozess (83 Qualitätsprüfpunkte), u.a. kosmetische Kontrolle, Funktionalitätskontrolle und Kontrolle der Batterieleistung." Außerdem gewährt der Discounter zwei Jahre Garantie.

Für Neuware der AW3 verlangt Apple derzeit 219 Euro. Sie können also 64 Euro sparen – allerdings mit einem Renewd-Gerät.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Zudem ist die Uhr eher für Frauen mit schmalem Handgelenk geeignet. Denn angeboten wird nur die 38-Millimeter-Sportarmband-Variante in den Farben Grau und Schwarz. Männer benötigen in der Regel ein 42/44-mm-Armband.

Viele aktuelle Features sind aufgrund der alten Hardware und des kleineren Speichers der frühen Generation nicht mehr verfügbar, künftige watchOS-Updates fraglich.

Fazit: Als Weihnachtsgeschenk für weniger anspruchsvolle Apple-Freunde, die nur Sportdaten tracken wollen, eignet sich die Watch 3 gut. Als preisgünstige Alternative bietet sich aber die Apple Watch SE an. Sie ist schon für knapp unter 300 Euro erhältlich und lässt sich 2022 garantiert auch noch mit der neuen Software watchOS 9 aktualisieren. Was bei der Aldi-Apple-Watch nicht der Fall sein dürfte.

Außerdem am heutigen 10.12. in TechTäglich:

Getestet: Die besten Tablets 2021 von Apple

„KI-Beethoven“ ab sofort in der Mediathek

Ubisoft gibt Spiele-Hit „Anno 1404“ gratis ab

Telekom beschenkt Depeche-Mode-Fans

 


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige