Anzeige

Unternehmensbewertung
Alphabet wird zur Billion-Dollar-Company

Die Google-Mutter Alphabet ist jetzt über eine Billion Dollar wert. Das hat sie vor allem ihrem Unternehmenschef Sundar Pichaj zu verdanken.

Text: Anonymous User

17. Januar 2020

Anzeige

Eine Billion ist eine Zahl mit zwölf Nullen. Wer es anschaulicher möchte, kann auch 1.000 Milliarden dazu sagen. Diesen Wert in Dollar hat der Google-Mutterkonzern Alphabet jetzt erstmals an der Börse überschritten. Vor Alphabet gelang dies bislang nur der Ölfördergesellschaft Saudi Aramco, Apple, Microsoft und (zumindest kurzfristig) Amazon.

In den vergangenen zwölf Monaten legte der Börsenkurs von Alphabet um mehr als 33 Prozent zu. Um die Unternehmensbewertung von einer Billion Dollar zu überschreiten, reichte zuletzt nur noch ein kleines Kursplus an der New Yorker Börse von 0,76 Prozent auf das Rekordhoch von 1.459 Dollar pro Aktie.

Das Vertrauen der Anleger resultiert vornehmlich aus hohen Erwartungen in den gestärkten Google-Chef Sundar Pichai. Seit die Google-Gründer Larry Page und Sergej Brin Anfang Dezember ankündigten, sich aus dem Management des Google-Mutterkonzerns zurückzuziehen, stieg der Aktienkurs nochmal deutlich an. Beide hatten in den vergangenen Jahren aus Sicht der Börse zu wenig Interesse am Werbegeschäft gezeigt. Dieses jedoch ist es, das noch immer die Gewinne in die Kasse spült.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige