Anzeige

TechTäglich
Ansteckend: Hier twittert das Omikron-Virus

Heute in TechTäglich: Die neue Omikron-Variante des Coronavirus twittert live von ihrem Siegeszug quer durch Deutschland – und sammelt damit am ersten Wochenende weit über 35.000 Follower ein.

Text: W&V Redaktion

29. November 2021

Alarmstufe Rot: Die Omikron-Variante ist unterwegs – in echt und auf Twitter.
Anzeige

Ansteckend: Hier twittert das Omikron-Virus

Dieser neue Account sorgt auf Twitter für ansteckende Begeisterung. Ein Nutzer hat unter dem Namen @realB11529 ein Konto eröffnet, auf dem er als neue SARS-CoV-2 Variante Omikron quasi live die Tour der Mutation durch Deutschland in Tweets erzählt. Die Beiträge sind so clever, unterhaltsam und kompetent geschrieben, dass der Autor, dessen wahre Identität bisher nicht bekannt ist, schon über das erste Wochenende weit mehr als 35.000 Follower eingesammelt hat. Hauptthema des Omikron-Twitterns ist der teils unbegreifliche Leichtsinn der Menschen in der aktuellen vierten Welle – die der neuen Variante die schnelle Weiterverbreitung leicht macht.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Großer Fan des 1. FC Köln

50.000 Zuschauer beim Fußball in Köln – da jubelt Omikron: "Mer schwöre dir he op Treu un op Iehr. Mer stonn zo dir, FC Kölle." Aber auch Weihnachtsmärkte findet die Mutante dufte: "Grade in Trier auf dem Weihnachtsmarkt angekommen. Mein Wirt hat sich erst gestern im Stadion angesteckt. Er selbst hat noch keine Symptome, aber ansteckend ist er schon nach einem Tag." Zwei der Botschaften an die Lesenden: Lasst Euch impfen – und nutzt die Corona-Warn-App! Denn: "Ich hab mir mal diese Corona-Warn-App angeschaut. Funktioniert umso besser, je mehr sie nutzen. Also lasst es. Wenn ich jemanden infiziert habe, möchte ich, dass er es so spät wie möglich merkt. Sonst seid ihr Spielverderber! Und die mag keiner!"

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 29. November 2021:


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.

Anzeige