Anzeige

TechTäglich
Apples offizielles Watch-Band bricht

Vor dem Mittagessen die wichtigsten Meldungen des Tages – das ist TechTäglich, die Technik-Kolumne von W&V. Heute mit Problemen bei Apples offiziellem Watch-Band.

Text: W&V Redaktion

8. September 2021

Solo Loop in zartem Zitrus-Pink: Die Bruchstellen sind laut Reddit-Usern aber hart.
Anzeige

One Infinite Loop. Das war die offizielle Adresse des Apple Campus – bevor der Großteil der Belegschaft ins sagenumwobene Raumschiff Apple Park zog. Infinite, unendlich. Das gilt offenbar nicht für Apples exklusiv im Apple Store vertriebenes Apple-Watch-Armband Solo Loop.

Das Band aus elastischem Silikon wurde 2020 mit der Apple Watch 6 eingeführt und kostet immerhin 49 Euro. Es wurde von Apple als besonders flexibel und zugleich stabil beworben.

Manche User merken von dem Versprechen allerdings nichts mehr. In einem Reddit-Thread beschweren sich derzeit einige Käufer, dass ihre Solo-Loop-Armbänder nach kaum einem Jahr bereits kaputt seien. Eine häufige Bruchstelle ist dabei die Kante an der Watch selbst. Hier reißen manche Armbänder in der Mitte auf. Apple hat sich zu dem Problem bislang noch nicht geäußert.

Vergleichbare Klon-Produkte werden bei Amazon um 10 Euro angeboten. Dort sind bisher in den Rezensionen keinerlei Probleme von Käufern auffällig geworden.

Das sind die weiteren TechTäglich-Themen vom 8. September 2021:

Apple-Event am 14.9.: James Bond legt jetzt schon los

Steuer-O-Mat gestartet

Sonic-Spiel verursacht Epilepsie

Nona: Neue Suchmaschine kostet 2 Euro im Monat


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige