Anzeige

Preisverleihung auf OMR
Ausgezeichnetes Dialogmarketing: die Gewinner des MAX-Awards

Gleich vier Goldgewinner wurden auf dem OMR-Festival mit dem Max-Award prämiert. Wer die begehrte Trophäe für eine gelungene Dialogmarketing-Kampagne abgeräumt hat? Lesen Sie selbst!

Text: W&V Redaktion

8. Mai 2019

Max Gold: Dialog-Kampagne für Sylt Marketing katapultiert Philipp und Keuntje nach vorn.
Anzeige

Der MAX-Award zeichnet Dialogmarketing aus, das sowohl hinsichtlich Kreation als auch Effizienz überzeugt. 23 Arbeiten hatten es 2019 auf die Shortlist geschafft. Am 7. Mai fand die Preisverleihung des Awards zum ersten Mal im Rahmen des OMR-Festivals in Hamburg statt.

Neben den geladenen Gästen waren zahlreiche Messebesucher dabei, als Moderator Alexander Mazza gemeinsam mit Jurypräsident Michael Koch und DDV-Präsident Patrick Tapp die MAX-Award-Trophäen auf der Dialog-Stage der OMR überreichte – vier Mal in Gold, sechs Mal in Silber und dreizehn Mal in Bronze.

Auch in diesem Jahr wurde anhand der abgegebenen Stimmen bei einem öffentlichen Online-Voting ermittelt, welche Agenturen und Unternehmen der Shortlist den MAX in Gold, Silber oder Bronze mit nach Hause nehmen durften. "In diesem Jahr haben wir so viele Votes wie noch nie zuvor beim MAX verzeichnet", sagt Jurypräsident Michael Koch. Fast 5000 Stimmen wurden abgegeben. Dies zeigt laut Koch ganz klar, dass gute Dialogkampagnen in der Öffentlichkeit eine große Wahrnehmung haben und dass die Online-Abstimmung das Involvement der Agenturen spürbar steigert.

Die Gewinner

Serviceplan konnte als Agentur des Jahres überzeugen. Sie sicherte sich mit der höchsten Punktzahl im Gesamtranking vor Kolle Rebbe auf Platz zwei und La Red auf Platz drei den Sieg. Als "Best in Show" wurde die Arbeit Jägermeister: Drop-In Concert von La Red für den Auftraggeber Mast-Jägermeister gekürt. Die weiteren Goldgewinner sind FischerAppelt / Fork Unstable Media für ihre Kampagne im Auftrag von Merck, GKK Dialog und Scholz & Friends iDialog für die Arbeit im Auftrag der Deka Bank Deutsche Girozentrale sowie Philipp und Keuntje für die Kampagne von Sylt Marketing.

DDV-Präsident Patrick Tapp sieht in der OMR das ideale Umfeld für den MAX-Award – auch in Zukunft. "Die Resonanz auf das Online-Voting und die Preisverleihung auf der OMR war überwältigend. Auf dieser jungen Messe mit seinem digitalaffinen Publikum ist der MAX bestens aufgehoben. Der MAX-Award ist ein Preis, an dem in Zukunft eigentlich keine Agentur mehr vorbei kann; hier zu gewinnen ist eine wirkliche Auszeichnung!"

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige