Anzeige

W&V-Podcast
Bleibt Kundenorientierung auf der Strecke?

Was bleibt in der Krise von Hypes wie Customer Experience übrig? Professor Dr. Nils Hafner erzählt, ob sich viele Unternehmen wirklich Amazon zum Vorbild nehmen - oder doch lieber sparen.

Text: W&V Redaktion

31. Juli 2020

Prof. Dr. Nils Hafner ist Experte für den Aufbau profitabler Kundenbeziehungen.
Anzeige

Auf Basis technologischer Entwicklungen hatten sich viele Unternehmen in den letzten Jahren Kunden, Mitarbeiter und People auf groß auf die Agenda geschrieben. Was ist davon übrig geblieben in Zeiten der Krise? Warum gelingt es einigen Unternehmen gerade jetzt mutig und kraftvoll voranzuschreiten? Andere fallen in den Schock? Was muss passieren, damit das Thema wirklich in Unternehmen ankommt?

Prof. Dr. Nils Hafner ist internationaler Experte für den Aufbau profitabler Kundenbeziehungen. Er ist Professor an der Hochschule Luzern und Alumnus des Marketingnetzwerks MTP. Ende 2017 erschien bei Haufe sein Amazon-Nr. 1-Bestseller "Die Kunst der Kundenbeziehung".

Dieser Podcast behandelt folgende Fragen:

- Wie gut ist es Deutschen Unternehmen tatsächlich in den vergangenen Jahren gelungen Kunde, Mitarbeiter und People in den Mittelpunkt zu stellen? Im internationalen Vergleich?

- Was ist geblieben von der Agenda People in Zeiten der Krise? War es nur PR?

- Warum packen gerade jetzt in der Krise manche Unternehmen das Thema mutig an? Andere sind im Schock?

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Johannes Ceh

Als Gründer der Social Impact Initiative "Our Job To Be Done" ermutigt Johannes Ceh zu einem konstruktivem Umgang mit den Herausforderungen unserer Zeit. Er unterstützt Entscheider, technische und organisatorische Herausforderungen aktiv zusammen mit ihren Mitarbeitern und Kunden anzugehen und befähigt zu einem gemeinsamen lösungsorientierten Handeln. Teams werden "on the job" in ihren Kompetenzen gestärkt. Aus kurzfristigem Erfolg wird nachhaltige Wertschöpfung.

Anzeige