Anzeige

W&V-Podcast
Blended Learning – die Zukunft?

Alle reden vom digitalen Lernen – dabei ist das noch lange nicht überall Standard. Warum das so ist und wie man das ändern kann, darüber spricht Robin Stegemann von drivEddy im Podcast.

Text: W&V Redaktion

29. Mai 2020

Anzeige

Beispiel Fahrschulen: Nach wie vor sind dort Präsenzveranstaltungen beim Theorieunterricht der Standard. Dabei gäbe es schon jetzt hinreichend Möglichkeiten, das zu ändern, beispielsweise durch Blended Learning.Wie das im Detail funktioniert, erklärt Robin Stegemann in der neuen Ausgabe der "Digitalen Viertelstunde".

Das von Stegemann mitgegründete Unternehmen drivEddy sieht sich als ist der Servicepartner für Fahrlehrer und -schüler. In der gleichnamigen App können Schüler die Theorie üben, ihren Fortschritt monitoren und Praxisstunden vereinbaren. Die Theoriestunden finden im Eddy Club statt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Christian Jakubetz

ist Autor und Podcaster bei W&V. Spezialgebiete: digitale Transformation, sowohl aus technischer als auch inhaltlich-strategischer Sicht. Daneben Buchautor, Berater und Dozent/Lehrbeauftragter.

Anzeige