Anzeige

TechTäglich
Corona: Impf-Video fasziniert Twitter

Heute in TechTäglich: Ein Video aus den USA zeigt eindrucksvoll die Wirkung von Corona-Impfstoffen. Die zweiminütige Animation kommt bei Twitter mittlerweile auf über zehn Millionen Views.

Text: W&V Redaktion

15. November 2021

Twitter-Hit: Medizin-Video als Pflichtstoff für Impf-Verweigerer.
Anzeige

Corona: Impf-Video fasziniert Twitter

Ein Video, das zeigt, wie Corona-Impfungen funktionieren, begeistert und fasziniert Twitter. Es geht quasi viral. Der Clip, der vom Vaccine Makers Project (VMP) aus den USA stammt, kommt mittlerweile allein bei Twitter auf über zehn Millionen Views. Er erklärt in einer zweiminütigen Animation die Wirkweise von Vektor-Impfstoffen wie dem Vakzin von Johnson & Johnson. Und die ist so simpel zu kapieren, dass das Video zum Pflichtstoff für Impf-Skeptiker werden sollte. Zu sehen sind stachelige Viren – und Antikörper, die die Viren daran hindern, an unsere Zellen anzudocken. "Ich bin begeistert von diesem Covid-Impfvideo. Eines der coolsten Dinge, die ich seit Langem gesehen habe", schreibt ein Mediziner namens Sam, der den Film gepostet hat.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Zweites Video erklärt mRNA

Das Vaccine Makers Project ist das Unterrichtsprogramm des Vaccine Education Center am Children's Hospital of Philadelphia. Das Team des Zentrums besteht aus Wissenschaftlern, Ärzten, Müttern und Vätern, die sich der Erforschung und Prävention von Infektionskrankheiten widmen. Der Clip ist auch auf dem YouTube-Kanal des VMP zu sehen. Dort gibt es ergänzend auch ein Video, das demonstriert, wie mRNA-Impfstoffe von Biontech oder Pfizer funktionieren.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 15. November 2021:


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.

Anzeige