Anzeige

TechTäglich
CROlossaler neuer Sender bei Sonos Radio

Heute in TechTäglich: Bisher hat Sonos Radio nur internationale Hosts für exklusive Radio-Sendungen verpflichtet. Nun kurariert mit CRO erstmals ein deutschsprachiger Künstler Songs.

Text: W&V Redaktion

23. November 2021

Seit 2020 versorgt Sonos seine Käufer auch mit eigenen Radio-Stationen.
Anzeige

Hey, Big Sender! Der deutsche Star-Rapper CRO ist jetzt Chef und Kurator einer eigenen Radiostation. Sonos macht es möglich. Der Sender ist anlässlich des zehnjährigen Jubiläums seines Songs Easy live gegangen. 

Die CROlossale Station "Count Your Blessings" ist die erste, die Sonos zusammen mit einem deutschsprachigen Künstler gestartet hat. Zu hören gibt es neben CRO-Songs viele weitere Titel, die den Musiker selbst inspiriert haben. Etliche Songs hätten ihn zehn Jahre begleitet. Sie seien immer Ansporn gewesen, etwas Neues zu schaffen.  

"Count your blessings" – das Motto des neuen CRO-Senders auf Sonos Radio.

CRO erklärt: "Mit ‘Count Your Blessings‘ möchte ich euch zeigen, was mich gerade begeistert, inspiriert und welche Künstler:innen schon immer einen Einfluss auf meine Musik hatten. Nicht nur international, nicht nur Rap. Junge Musiker sind für mich ebenso inspirierend wie die internationalen Classics." 

Sonos Radio war im Sommer 2020 mit kuratierten Inhalten und Artist Stations, u.a. von Radiohead-Mastermind Thom Yorke, gestartet. Vor CROs Station-Premiere hatte das Unternehmen nur internationale Acts wie Dolly Parton oder Erykah Badu eingeladen, ihre Musik mit den Fans auf einem eigenen Sender zu teilen. Weitere in Sonos Radio integrierte Radiosender wie Hit List, Hip Hop Archive oder Kids Rock sind werbefinanziert.   

Außerdem in TechTäglich

Apple präsentiert das Ei-Phone

Grausame Liste der beliebtesten Passwörter 2021

El Salvador baut Bitcoin-Stadt

Wau-Effekt bei „Fressnapf“-Hundetracker


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige