Anzeige

Social-Media-Hype
Da sind die Highlights der #StayAtHomeChallenge

Unter #StayAtHomeChallenge teilt die Internet-Gemeinde ihre kreativsten Ideen, um daheim Sport zu machen. Mit dabei: Prominente Fußballspieler wie Jerome Boateng und Superstar Neymar. Und jede Menge Klopapier.

Text: W&V Redaktion

20. März 2020

Die Internet-Gemeinde zeigt auf kreative Weise, was sich mit Toilettenpapier alles anstellen lässt.
Anzeige

Fußballer rund um den Globus haben seit Tagen ein neues Hobby: Toilettenpapier statt Bälle jonglieren. Auf Social Media teilen sowohl Profis als auch Amateure ihre raffiniertesten Tricks mit dem derzeit begehrtesten Produkt.

Angefangen hat der Hype mit dem US-amerikanischen Fußballspieler Tommy Thompson, der unter dem Hashtag #StayAtHomeChallenge begann, seine kühnsten Tricks zu zeigen und  junge Follower dazu aufrief, es ihm gleich zu tun. Bundesliga-Profi Leon Bailey kam dann auf die Idee, es ihm mit einer Rolle Klopapier nachzumachen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Jerome Boateng, Danny Williams und sogar Superstar Neymar ließen sich nicht lange  bitten und zeigen ihre Tricks ebenfalls auf Instagram, Yotube, Twitter und Tiktok.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Innerhalb eines Tages ist daraus ein viraler Hit geworden. Nach und nach gesellten sich kreative Stay-At-Home-Ideen wie etwa DJ-ing mit dem Gasherd oder einem Laufband aus Spülmittelfilm. Die Toilettenpapier-Spielerei findet daher nun verstärkt unter dem Hashtag #ToiletPaperChallenge statt. Und auch hier sind die User äußerst kreativ, was man mit so einer Rolle alles anstellen kann.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige