Anzeige

W&V-Podcast
Digitale Türöffner: Wie sicher sind Social Logins?

Ein Login für alles – und das, ohne seine Daten abtreten zu müssen: Über die Bedeutung einer "digitalen Identität" und der persönlichen Datenhoheit spricht Verimi-Geschäftsführer Roland Adrian im Podcast.

Text: W&V Redaktion

19. Juni 2020

Anzeige

Einmal anmelden und dann einen "Schlüssel" für alle möglichen Anwendungen im Netz haben: Die sogenannten "Social Logins" der US-Netzgiganten sind zwar bequem, aus Datenschutz-Sicht aber eher zweifelhaft. Verimi will die beiden scheinbaren Gegensätze vereinen: ein Allround-Zugang für alles, gepaart mit größtmöglicher Datenhoheit für den Nutzer.

Verimi ist eine europäische Identitäts- und Vertrauensplattform, die alle Funktionen rund um die digitale Identität vereint. Mit Verimi können Nutzer ihre Daten einmalig hinterlegen, um sich bei Online-Angeboten sicher einzuloggen, online auszuweisen, digital zu unterschreiben und bequem zu bezahlen. Die Plattform wird von einer breiten Allianz international aufgestellter Unternehmen getragen.

Roland Adrian ist seit Januar 2019 Geschäftsführer (CMO/CSO) und Sprecher der Geschäftsführung bei Verimi. Davor war er vier Jahre lang Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung bei der Miles & More GmbH.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Christian Jakubetz

ist Autor und Podcaster bei W&V. Spezialgebiete: digitale Transformation, sowohl aus technischer als auch inhaltlich-strategischer Sicht. Daneben Buchautor, Berater und Dozent/Lehrbeauftragter.

Anzeige