Anzeige

Kampagne
EverScroll: App befriedigt scrollingsüchtige Handynutzer

Die Agentur Artus Interactive fordert mehr Aufmerksamkeit bei echten Gesprächen und im Straßenverkehr – mit der wohl nutzlosesten Smartphone-App nach "Yo". 

Text: W&V Redaktion

18. Dezember 2018

Anzeige

Sind Ihre Finger auch süchtig nach Scrollen? Das kann nicht nur im Straßenverkehr zum Problem werden, weil man Gefahren übersieht. Auch der persönliche Kontakt mit den Mitmenschen bleibt dabei häufig auf der Strecke. Doch für alle scrollingsüchtigen Finger gibt es jetzt Abhilfe: die App EverScroll.

Sie ermöglicht Nutzern permanentes und vor allem Content-freies Scrollen auf dem Handybildschirm. So sollen die Finger Befriedigung finden, ohne dass der Nutzer den Blick nach unten wenden muss. Nach Jahren der FOMO (fear of missing out) und Face-down-Isolation bietet EverScroll eine digitale Beschäftigungstherapie und die Möglichkeit, wieder am echten Leben teilzunehmen.

Gamification für Rekord-Scroller

Um die Scroller zu incentivieren, verfügt die App über einen integrierten Timer. Der stoppt die Zeit und zeigt den eigenen Fortschritt, der anschließend im Messenger der Wahl mit den Freunden geteilt werden kann. Aktuell liegt der EverScroll-Highscore bei zwei Stunden und zwölf Minuten.

Wer glaubt, diese Geschichte sei ein Scherz, der irrt sich. Hinter der App steckt Artus Interactive, eine Frankfurter Agentur für digitale Markenführung. Mit ihr will sie auf den verbreiteten Handyzwang aufmerksam machen. Dafür hat sie sogar eine eigene Website  programmiert und zwei Werbespots im Stil einer Homeshopping-Werbesendung produziert: 

Aufruf zu mehr sozialer Interaktion

„Keep in touch with real life and don´t stop scrolling“ lautet der Claim. „Die Angst, im Messenger oder den sozialen Medien etwas zu verpassen, ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet“, sagt Patrick Benner, CEO von Artus Interactive. „EverScroll adressiert dieses Problem zwar mit einem Augenzwinkern, aber der Aufruf zu mehr direkter sozialer Interaktion liegt uns wirklich am Herzen.“

Nach EverScroll wartet die Welt nun auf den Nachfolger EverSwipe, die App für Tinder-Süchtige, deren Finger dem Wischen nach rechts und links verfallen sind. 

Anzeige