Anzeige

Social-Media-Atlas 2020
Facebook-Nutzerzahlen im freien Fall

Facebooks Nutzerbasis löst sich weiter auf: Nur noch sechs von zehn Deutsche ab 16 Jahren nutzen das soziale Netzwerk. Der Marktanteil von Facebook fällt damit auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren.

Text: W&V Redaktion

2. April 2020

Der Anteil der Internet-Nutzer, die auf Facebook unterwegs sind, schwindet von Jahr zu Jahr.
Anzeige

Onliner, für die der Blick in die Facebook-Chronik zum Tagesablauf dazugehört, sind heute in jedem Alter eine Minderheit. 2017 erreichte das soziale Netzwerk mit 76 Prozent seinen Spitzenwert, seither schwindet der Anteil der Internet-Nutzer, die auf Facebook unterwegs sind, von Jahr zu Jahr.

Nutzung in junger Zielgruppe nimmt rapide ab

Laut des Social-Media-Atlas 2020 der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna hat die Nutzung besonders rapide in der jungen Zielgruppe abgenommen: Waren 2014 noch 92 Prozent der Deutschen zwischen 16 und 19 Jahren bei Facebook angemeldet, sank der Wert jetzt zum fünften Mal in Folge und liegt mittlerweile bei nur noch 36 Prozent. In keiner anderen Altersgruppe ist die Facebook-Nutzung inzwischen geringer ausgeprägt - nur noch sechs von zehn Personen ab 16 Jahren in Deutschland nutzen Zuckerbergs Freunde-Netzwerk regelmäßig.

17 Prozent der Teenies sind jeden Tag auf TikTok

Die chinesische Video-App TikTok hat dagegen ordentlich aufgeholt: 17 Prozent sind hier jeden Tag aktiv. Facebook steht hingegen nur bei zwölf Prozent der Teenager täglich auf dem Programm. Der einstige Gigant unter den Social Networks schwächelt allerdings nicht nur unter Teenies: In fast allen Altersgruppen ging die Facebook-Nutzung gegenüber dem Vorjahr zurück. Lediglich unter den 40-49-Jährigen hielt sie sich unverändert bei 64 Prozent.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige