Anzeige

Social Commerce
Facebook wettet auf Live-Video-Shopping

Auf Facebook sollen Kunden künftig Live-Shopping-Formate nutzen können. Das Know-how dafür hat sich das Social Network eingekauft.

Text: Anonymous User

27. Dezember 2019

Anzeige

In China ist Live-Shopping bereits ein riesiger Markt. Und auch Facebook will künftig davon profitieren. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen erfahren haben will, hat das Social Network bereits vor einigen Monaten mit Packagd ein Start-up übernommen, das auf Shopping-Features in YouTube-Videos spezialisiert ist. Bereits 2017 wollten die Gründer damit Home-Shopping-Sender wie QVC völlig neu denken.

Unter dem neuen Dach soll Packagd auf dem Facebook-Marktplatz Live-Videos ermöglichen, bei denen die Zuschauer die gezeigten Produkte auch gleich kaufen können. Ein ähnliches Projekt testete Facebook bereits vor einem Jahr in Thailand, beendete den Vorstoß allerdings wieder. 

Gehen Facebooks Pläne auf, wäre es der erste wirklich erfolgreiche Ansatz, am E-Commerce-Markt zu mitzuverdienen. Doch die Chancen stehen nicht schlecht. Alibaba verdiente am Singles‘ Day Milliarden mit Live-Shopping. Und auch Amazon wittert in dem Format Umsatzpotenzial. 


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige