Anzeige

TechTäglich
Große Apple-Panne bei der Apple Watch 7?

Vor dem Mittagessen die wichtigsten Meldungen des Tages – das ist TechTäglich, die Technik-Kolumne von W&V. Heute mit einer möglichen Panne bei der neuen Watch 7 und den Ländern mit den teuersten und günstigsten iPhone-13-Preisen.

   

Text: W&V Redaktion

16. September 2021

Sieht (fast) aus wie der Vorgänger: die neue Apple Watch 7.
Anzeige

Wie kann das sein? Bei den Prognosen für die vier iPhone-13-Modelle lagen die Leaker und Analysten vorab zu 99 Prozent richtig – aber die Leaks zur Apple Watch 7 waren zu 99 Prozent falsch. Alle bekannten Insider (Kuo, Gurman, Prosser, die Top 3!) hatten ein neues eckiges Design, das an das kantige iPad Air erinnert, versprochen, dazu eine deutlich flachere Uhr. Und wie immer einen neuen Prozessor.

Nicht mal der steckt in der Watch 7. Es ist der alte Prozessor der Watch 6! Und das laut Apple "bisher beste und 70 Prozent hellere Watch-Display" ist nur etwas runder, verfügt aber immerhin über einen größeren Screen. Dabei hatte der bei Apple bestens verdrahtete Analyst Ming-Chi Kuo einen "dramatischen Refresh des Watch-Designs" versprochen.

Und nun? Ein Upgrade, das kaum eines ist? Das Portal Cult of Mac heizt die Gerüchteküche an und fragt: "Ist dies das Upgrade, das Apple dieses Jahr liefern wollte? Oder handelt es sich um einen Ersatz in letzter Minute, auf den sich Cupertino einigen musste, weil die Aktualisierung, die es eigentlich liefern wollte, einfach noch nicht fertig war?"

Abgesehen von dem größeren Bildschirm ist die Apple Watch Series 7 nahezu identisch mit den Vorgängermodellen - und das nicht nur äußerlich. Auch neue Gesundheitssensoren fehlen. Dabei kann die neue smarte Uhr von Samsung bereits den Blutdruck überwachen und den Blutzucker ermitteln. Entwickler Steve Troughton-Smith kommt deshalb bei der Apple Watch zu dem Schluss: "Sie bekommt nicht einmal eine neue Modellnummer, es ist effektiv nur ein Chassis-Tweak." Und Binyamin Goldman glaubt, es sei "in letzter Sekunde etwas aus der Herstellungsperspektive schief gelaufen".

"Die Tatsache, dass sie nicht einmal einen neuen Modellcode erhält, lässt mich vermuten, dass die Gerüchte über ein Redesign richtig waren, aber irgendetwas ging zu spät schief, um noch behoben werden zu können, und sie mussten improvisieren", sagt Entwickler Guilherme Rambo.

Die Watch 7, nur eine Improvisations-Übung? Was auch dafür sprechen könnte: Apple nennt noch keinen Starttermin für die Series 7. "Später im Herbst", heißt es derzeit nur. Bisher lässt sich die Watch 7 direkt auf Apples Website nicht mit den Vorgängern vergleichen. Was einige unterm Strich dazu bringen wird, auf die Watch Series 8 zu warten. Diese Generation dürfte aber dann erst in einem Jahr, im Herbst 2022, aufschlagen...

Außerdem heute in TechTäglich:

Aus Microsoft News wird Microsoft Start

Nintendo Switch mit überraschendem Move

iPhone 13: Wo es am teuersten ist, wo am günstigsten

In Kürze da! Diese Emojis sind amtlich genehmigt

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige