Anzeige

TechTäglich
Huawei bringt Lippenstift-Kopfhörer

Heute in TechTäglich: Von Huawei kommt ein neuer AirPods-Konkurrent, der eher nach Chanel als nach China aussieht. Und eine neue Uhr zum günstigen Preis soll der Apple Watch Series 7 Kunden ausspannen.

Text: W&V Redaktion

22. Oktober 2021

Sieht aus wie von Chanel – ist aber aus China. Der neue Lippenstift-Kopfhörer.
Anzeige

Huawei bringt Lippenstift-Kopfhörer

Bei aller Liebe zum angesagten Unisex-Design – aber bei dieser Neuheit hat Huawei wohl doch eher die weibliche Zielgruppe im Visier. Denn eine neue Variante der Musik-Ohrstöpsel FreeBuds 4, die auf Instagram und TikTok für jede Menge Likes sorgen dürfte, kommt nun im Lippenstift-Design. Die Ladestation sieht dabei deutlich mehr nach Chanel als nach China aus. Und die Kopfhörer selbst sind ein Hingucker im klassischen Lippen-Rot. Technisch tut sich dagegen wenig. Die FreeBuds Lipstick haben offenbar nur ein wenig Makeup erhalten und entsprechen technisch den bisherigen FreeBuds 4, die für rund 115 Euro zu haben sind. Der Lippenstift-Hörer soll es für deutlich luxuriösere 249 Euro auch nach Deutschland schaffen. Den Termin behält Huawei aber noch für sich.

Die neue Huawei Watch GT 3 kommuniziert sowohl mit Android als auch mit iOS.

Uhr funktioniert mit iPhone und Android

Neu ist auch die Huawei Watch GT 3. Mit mehr als 100 Trainingsmodi, einem Sensor zur Sauerstoffsättigung und austauschbaren Armbändern sind die Chinesen auf den Spuren der Apple Watch unterwegs. Vorteile gegenüber der Watch Series 7, so GSM Arena und Futurezone: Die Preise beginnen nicht bei 429 Euro, sondern bereits bei 249 Euro. Außerdem soll der Akku beim großen 46-Millimeter-Modell bis zu 14 Tage durchhalten. Mit welchen Kompromissen das Huawei im Vergleich zu den 18 Stunden der Apple-Uhr hinbekommen will, ist noch offen. Das gilt auch für die Frage des Betriebssystems der Uhr, das noch nicht bekannt ist. Weil Huawei wegen der US-Sanktionen nicht auf Android Wear zurückgreifen kann, dürfte erneut das hauseigene HarmonyOS zum Einsatz kommen. In jedem Fall soll die GT 3 sowohl mit iPhones als auch mit Android-Handys klarkommen.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 22. Oktober 2021:


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.

Anzeige