Anzeige

App-Entwicklung
Instagram arbeitet an einer Kinder-Version

Um sich bei Instagram anmelden zu können, muss man mindestens 13 Jahre sein – oder die Altersgrenze technisch umgehen können. Instagram arbeitet jetzt aber an einer eigenen Version für Kinder.

Text: Anonymous User

19. März 2021

Anzeige

Für das Jahr 2021 stehe die Kinder-App ganz oben auf der Prioritätenliste: Das gehe aus einem internen Schreiben hervor, aus dem BuzzFeed nun zitiert. Instagram-Chef Adam Mosseri bestätigte die Arbeit an dem Projekt, konnte aber noch keine Details nennen. Er erklärte aber, dass es darum gehe, eine Version zu bauen, die Kinder sicher nutzen können, während die Eltern die Kontrolle darüber haben.

Erst wenige Tage zuvor veröffentlichte Instagram einen Eltern-Guide, um Sicherheitsbedenken der Eltern zu entkräften und ihnen Kontrollmöglichkeiten aufzuzeigen. Hintergrund sich vermehrte Berichte über Cybermobbing und unangemessene Nachrichten, mit denen sich Teenager konfrontiert sehen. 

In der Leitung des Projekts sitzt auch Pavni Diwanji. Sie kam Ende 2020 von Google zu Facebook und hat bereits Erfahrung mit Kinder-Produkten. Bei Google war sie Mitverantwortlich für Youtube Kids.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige