Anzeige

IGTV
Instagram startet Revenue-Share-Modell für Creator

Instagram testet ab sofort auch in Deutschland und in Frankreich ein Revenue-Share-Modell in Kombination mit Anzeigen in IGTV: Den Anfang macht zunächst eine kleine Auswahl aufstrebender Creator:innen.

Text: W&V Redaktion

9. Juni 2021

Anzeige

Instagram-Creator:innen können ab sofort einen Teil der Werbeumsätze selbst behalten, die durch Anzeigen auf ihren IGTVs generiert werden. Die Plattform testet ab sofort in Deutschland und Frankreich ein Revenue-Share-Modell in Kombination mit Anzeigen in IGTV. Den Anfang macht zunächst eine kleine Auswahl aufstrebender Creator:innen, deren Namen Instagram aktuell noch nicht verraten will.

Bereits im vergangenen Jahr wurde das Modell mit einigen ausgewählten US-Creator:innen erstmals getestet und Anfang des Jahres auf Großbritannien und Australien ausgeweitet. Die Plattform will jetzt auf jüngsten Optimierungen aufbauen. So wurde das Optionsfeld zur Monetarisierung von IGTV-Videos deutlicher hervorgehoben und das Professional Dashboard als zentrale Anlaufstelle für Kreative eingeführt.

IGTV-Ads sind bis zu 15 Sekunden lang und erscheinen immer dann, wenn User:innen in der Vorschau auf IGTVs klicken.

Instagram hat heute außerdem angekündigt, dass Creator:innen, die bereits eigene Produktlinien haben, ab sofort ihren Shop zusätzlich zu ihrem Business-Account auch mit ihrem persönlichen Account verknüpfen können.

Die Munich Marketing Week bringt vom 29. Juni bis 1. Juli 2021 die Welt des Marketings digital zusammen! Die spannendsten Köpfe der Branche präsentieren Best Cases, diskutieren die wichtigsten Trends im Marketing und teilen ihre Visionen. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket und diskutieren Sie mit uns die Marketingthemen von Morgen. #wuvmmw


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige