Anzeige

Vermarktung
IQ Digital ab sofort mit IAS-Expertise

Der Vermarkter IQ Digital kooperiert mit dem Ad-Tech-Anbieter Integral Ad Science (IAS). Um eine möglichst hohe Sichtbarkeitsrate zu erreichen, verbindet IAS übliche Standard-Messmethoden mit einer eigenen Fraud-Detection-Technik. 

Text: W&V Redaktion

30. Januar 2020

Integral Ad Science ist ab sofort Kooperationspartner von IQ Digital.
Anzeige

Nach wie vor sind Sichtbarkeit, Invalid Traffic oder die Auswahl optimaler Werbeumfelder große Herausforderungen für die digitale Werbebranche. Herausforderungen, mit denen sich auch IQ Digital konfrontiert sieht. Das Gemeinschaftsunternehmen von FAZ Verlag, Süddeutsche Zeitung Verlag, Zeit Verlag und Handelsblatt Media Group hat sich daher dazu entschlossen, seine eigene Viewability-Technik mit den Publisher-Lösungen von Integral Ad Science zu kombinieren. Im Fokus steht dabei die Steigerung der Effektivität durch gezielter platzierte Anzeigen seiner Werbekunden. 

Mehr Werbeerfolg durch detaillierte Messwerte

Kunden von IQ Digital sind künftig in der Lage, sämtliche Kampagnen mithilfe von Messwerten von Integral Ad Science zu optimieren. Um eine möglichst hohe Sichtbarkeitsrate zu erreichen, verbindet IAS übliche Standard-Messmethoden mit einer eigenen Fraud-Detection-Technik. Vor Invalid Traffic schützt IAS durch den Einsatz von Big Data und Session-basierten Signalanalysen. Betrügerischer Traffic wird dabei in Echtzeit erfasst und blockiert. Ungeeignete Werbeumfelder filtert IAS dagegen mithilfe einer dynamischen Website-Bewertung sowie individuellen Keyword-Listen aus.                   

Anzeige