Anzeige

BVDW
Letzte Chance bis 29. März fürs Internetagentur-Ranking

Wer sich mit den Dienstleistern im digitalen Business messen will, sollte sich den Termin fett anstreichen: Noch bis zum 29. März läuft die Meldefrist zum Internetagentur-Ranking.

Text: W&V Redaktion

22. März 2019

Die Benchmark für Digitalagenturen
Anzeige

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) verlängert die Einreichungsfrist zum Internetagentur-Ranking. Jetzt bleibt den Internetagenturen bis zum 29. März Zeit, um sich für eine Teilnahme anzumelden. Das Ranking des BVDW ist das jährliche Branchenbarometer der deutschen Internetagentur-Landschaft und wird seit 2001 gemeinsam mit den Kooperationspartnern iBusiness, Horizont und Werben & Verkaufen veröffentlicht.

Die Abfrage wurde dieses Jahr überarbeitet, sodass das Ranking 2019 noch genauere Ergebnisse verspricht. Auch eine Trend-Analyse soll daraus abgeleitet werden können. Beispielsweise wird die Verteilung der Mitarbeiter nun auch für Bereiche wie Social Media Kreation, Digitale Transformation und User Experience Design abgefragt, um den Agenturalltag noch genauer abbilden zu können.

Das Internetagentur-Ranking ist ein redaktioneller Beitrag zum wertungsfreien Ranking von Full-Service-Internetagenturen und listet in einem ersten Schritt nach digitalem Honorarumsatz und in einem zweiten Schritt nach festangestellten Mitarbeitern. Zum Ranking zugelassen sind Dienstleistungsunternehmen, die aus ihrem eigenen Verständnis heraus ausschließlich beziehungsweise zu einem deutlich mehrheitlichen Teil digitale Agenturleistungen anbieten. Eine Teilnahme am Ranking steht Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern des BVDW gleichermaßen offen. Sie ist grundsätzlich kostenfrei.

Eine Meldung zur Teilnahme am Ranking ist über http://www.agenturranking.de/ möglich. Dort lassen sich auch die Teilnahmebedingungen nachlesen.

Anzeige