Anzeige

Elektronik
LG erklimmt mit 8K Ultra HD den TV-Thron

Lebensechtes TV-Erlebnis: Der Elektronikkonzern LG hat es mit seinen Real 8K Fernsehern als weltweit erster Anbieter geschafft, die strengen Anforderungen der Consumer Technology Association zu erfüllen.

Text: W&V Redaktion

17. Dezember 2019

Lebensechtes TV-Erlebnis: Ab Januar 2020 darf jeder LG 8K TV das offizielle 8K UHD-Logo der CTA tragen.
Anzeige

LG Electronics (LG) auf Erfolgskurs: Der Elektro-Riese gab bekannt, dass seine Fernseher die weltweit ersten sind, die den offiziellen Branchenstandard für 8K Ultra HD übertreffen. Home-Kino-Fans werden jetzt aufmerken, denn diese Spezifikationen definieren eine neue Generation von 8K Ultra HD-Produkten und -Dienstleistungen, die viermal mehr Details als 4K-TVs und sechzehnmal mehr Details als HD-TVs bieten.​ Unabhängige Untersuchungen durch die globale Produktprüfungs- und Produktzertifizierungsorganisation Intertek bestätigten, dass der 75-zöllige LG NanoCell 8K TV von LG die von ICDM festgelegten CM-Messanforderungen mit 90 Prozent Kontrastmodulation horizontal und 91 Prozent Kontrastmodulation vertikal überschreitet. Auch der VDE (Verband Deutscher Elektrotechniker) gab nahezu identische CM-Ergebnisse bekannt.​

Klare Definition für Verbraucher

Die offizielle 8K Ultra HD-Kennzeichnung und das entsprechende Logo wurden von der US-amerikanischen Consumer Technology Association (CTA) entwickelt. Dieses soll als klare Definition Einzelhändlern und Verbrauchern bei der einfachen Identifikation von Produkten helfen, die die wichtigsten 8K Ultra HD-Anforderungen erfüllen. Um das CTA 8K Ultra HD-Logo zu erhalten, muss ein Bildschirm neben anderen Voraussetzungen mindestens 50 Prozent Kontrastmodulation mit einem 1x1-Gittermuster aufweisen, das in Übereinstimmung mit den festgelegten Richtlinien für die Messung der sichtbaren Auflösung gemäß Version 1.03c, Abschnitt 7.8, des International Display Measurement Standards des International Committee for Display Metrology gemessen wird.

LG hat im Kampf mit Samsung die Nase vorn

Ab Januar 2020 darf also jeder LG 8K TV das offizielle 8K UHD-Logo der CTA tragen. Eine Neuigkeit, die vor allem dem Konkurrenten Samsung bitter aufstoßen wird: LG hat sich zum einen schon vor Wochen offiziell den Namen "Real 8K" für Europa, Kanada und die USA eintragen lassen. Zum anderen hatte der TV-Anbieter auf der IFA 2019 hatte einen Stand installiert welcher zeigen sollte, dass Samsungs 8K Fernseher die industrieweiten Standards nicht erfüllen. Samsung wies diese Beschuldigung jedoch als "absurd" zurück. Dem folgte zudem noch eine Beschwerde bei der Fair Trade Commission in Südkorea. Es bleibt also spannend - und die Reibereien zwischen den koreanischen Technikriesen werden sich jetzt aller Wahrscheinlichkeit nach noch weiter verschärfen.


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige