Anzeige

Verlosungsaktion
McDonald's France macht den Big Mac zum NFT

Ein Big Mac im digitalen Bilderrahmen - McDonald's France nutzt den Hype um NFTs für eine Marketing-Kampagne. Zusammen mit DDB Paris verlost die Burgerkette noch im April 20 NFTs auf Instagram und Twitter.

Text: Anonymous User

9. April 2021

Der McSundae wird zum NFT
Anzeige

McDonald's steigt in das boomende NFT-Geschäft ein. In Frankreich veröffentlichte die Fast-Food-Kette in Zusammenarbeit mit ihrer Agentur DDB Paris kürzlich zwei NFTs auf Instagram mit den Fast-Food-Klassikern Big Mac und Chicken McNuggets. Auf Twitter folgten zwei Varianten mit Pommes und einem McSundae-Eis.

Während Künstler oder Influencer ihre digitale Kunst teilweise für zweistellige Millionenbeträge versteigern, will McDonald's seine Werke nach einem Bericht von La Reclame kostenlos unsers Volk bringen. Von allen vier Varianten gibt es jeweils fünf Ausgaben, die zwischen dem 9. und 13. April sowie dem 14. und 18. April auf Instagram und Twitter verlost werden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die glücklichen Gewinner können die Werke dann auch tatsächlich an die Wand hängen - sie kommen nämlich in einem digitalen Rahmen. Natürlich steht es den Gewinnern anschließend frei, ihre digitalen Pommes meistbietend zu versteigern - und für die Millionen dann einen echten Matisse zu erwerben.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige