Anzeige

W&V-Podcast
Mit Software erfolgreicher auf Amazon handeln

Wie mit Hilfe von Algotrading eine Effizienzsteigerung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus hinweg und in allen Bereichen des Handels möglich ist, erklärt Sascha Stockem von Nethansa im W&V-Podcast.

Text: W&V Redaktion

18. September 2020

Anzeige

Jeder kann ein globaler Händler sein. Klingt komplex, muss es aber gar nicht mal sein. Sagt zumindest Sascha Stockem von Nethansa. In der neuen Ausgabe der "Digitalen Viertelstunde" erklärt er, wie und warum man mit einer Software erfolgreicher auf Amazon handeln kann.
Sascha Stockem hat Nethansa 2016 gegründet und die Software Clipperon mit seinem Team auf Grundlage seiner eigenen Erfahrungen mit dem Handel auf Amazon entwickeln lassen. Mit Hilfe von Algotrading ist eine Effizienzsteigerung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus hinweg und in allen Bereichen des Handels möglich: von Pricing, Marketing, Vertrieb, Steuern, Logistik bis hin zu Retouren-Management und Kunden-Service.
Nethansa ist der führende Anbieter KI-gesteuerter E-Commerce-Software-Lösungen in Ergänzung mit allen Dienstleistungen für den erfolgreichen Handel auf Amazon. Das Hauptprodukt Clipperon ist eine SaaS-Plattform, die den kompletten Handelsprozess auf Amazon integriert, automatisiert und optimiert.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Christian Jakubetz

ist Autor und Podcaster bei W&V. Spezialgebiete: digitale Transformation, sowohl aus technischer als auch inhaltlich-strategischer Sicht. Daneben Buchautor, Berater und Dozent/Lehrbeauftragter.

Anzeige