Anzeige

TechTäglich
Musik-Videos: Spotify greift Tiktok an

Heute in TechTäglich: Kurz vor dem Jahresende arbeitet der schwedische Musikstreamingdienst weiter an neuen Funktionen. Jetzt nimmt er Musikvideos ins Visier. Tiktok dürfte das nicht erfreuen.

Text: W&V Redaktion

26. November 2021

Nicht nur hören, sondern auch sehen: Spotify auf den Spuren von Tiktok.
Anzeige

Spotify ist zum Jahresende hyperaktiv. Erst gestern meldeten wir den neuen gemeinsamen Hub von Spotify und Netflix. Auch die kostenpflichtigen Podcast-Abos sind neu. Zudem werden nun auch Songtexte angezeigt (W&V berichtete).

Jetzt will das Unternehmen weiter in den umkämpften Markt der Musikvideos vordringen. Der schwedische Konzern testet gerade eine ganz besondere Funktion: einen vertikalen Feed für Musikvideos. Erste Screenshots der Funktion gibt es auf Twitter zu sehen. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das Ganze erinnert ein wenig an TikTok und soll wohl auch die Musik-/Video-Konkurrenz aus Asien attackieren. Für den neuen Bereich wird in der Fußleiste ein viertes Icon hinzugefügt – "Discover".

Ob und wann die Entdecken-Funktion mit Videos für alle User verfügbar sein wird, ist noch unklar. Ganz sicher vorher wird aber wohl der "Wrapped"-Jahresrückblick kommen. In einigen Accounts tauchen die Lieblingscharts der User bereits auf. Im Web ist "Wrapped 2021" hier zu finden.

Außerdem in der TechTäglich-Ausgabe vom 26.11.2021:

Auf YouTube: „Squid Game“ wird zur Game-Show

Comeback des Knochens: Nokia 6310 zurück

Neues Samsung-Flaggschiff: Leaker zoffen sich

Fake-Website vermittelt Killer, Hunderte verhaftet


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige