Anzeige

Social Media
Pinterest beteiligt sich am Story-Hype

Die Plattform Pinterest hat jetzt auch ein Story-Format im Angebot. Die Nutzer in Deutschland, Österreich und in der Schweiz müssen allerdings noch ein paar Monate auf die Neuheit warten. 

Text: W&V Redaktion

24. September 2020

Storys - jetzt auch bei Pinterest.
Anzeige

Die Plattform Pinterest stellt einige Neuerungen vor. Die wohl wichtigste: Es wird Story Pins geben. Content-Creators sollen damit dynamische und visuelle Geschichten erzählen können - und diese beispielsweise mit schrittweisen Anleitungen, Voiceovers sowie Bild- und Text-Overlays versehen. 

Unter den ersten Testern sind unter anderem Coco Bassey, Camille Styles und Jazmine Ford von Finding Uphoria. Wie alle Pins können auch Story Pins auf Pinnwänden für später "gemerkt" werden. Außerdem werden sie im Homefeed, in der Suche und auf Flächen wie dem Heute-Tab angezeigt. 

Die Story-Macher können mit der App-Kamera Videos aufnehmen, mehrere Bilder hinzufügen und Text mit benutzerdefinierten Schriftarten versehen. Damit Interessenten sofort die Ideen umsetzen können, könne die Story-Ersteller eine Detailseite mit Zutaten oder benötigten Materialien hinzufügen - zum Beispiel bei Rezepten.

Die Plattform betont: Die Story Pins verschwinden nach 24 Stunden nicht einfach wieder. 

Story Pins werden in den kommenden Monaten in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeführt. 

Lesen Sie auch unseren Liveblog zur Dmexco @home.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige