Anzeige

football for future
Podcast-Projekt über Fußball und Nachhaltigkeit

Viva con Agua, Jung von Matt Sports und Maniac Studios launchen einen Podcast, bei dem sich alles um die ökonomische und soziale Verantwortung des Fußballs dreht. Premierengast ist DFB-Chef Fritz Keller.

Text: W&V Redaktion

4. Dezember 2020

Heute geht der erste "football for future"-Podcast auf Sendung.
Anzeige

Die Zeit, in der Fußball einfach nur die schönste Nebensache der Welt war, ist lange vorbei. Der moderne Fußball ist längst ein wichtiger Faktor in unserer Gesellschaft geworden, der sich seiner ökonomischen und sozialen Verantwortung stellen muss wie jeder andere Sektor auch. Ein neuer Podcast namens "football for future", der von der Hamburger Initiative Viva con Agua, Jung von Matt Sports sowie der Podcast-Agentur Maniac Studios entwickelt wurde, soll dem künftig Rechnung tragen. Moderator ist Viva con Agua-Initiator Benjamin Adrion, die Gäste der ersten Sendung, die ab heute auf Apple Podcasts, Spotify, Deezer, Google Podcasts und Amazon/Audible zu hören sein wird, sind der DFB-Präsident Fritz Keller sowie Jürgen Griesbeck. Letzterer ist Mitgründer der Initiative Common Goal, über die derzeit 401 Profispieler und Spielerinnen sowie Trainer einen Teil ihres Gehalts an die Organisation Streetfootballworld spenden, die wiederum soziale Projekte mit Fußballbezug fördert. Zu den Mitgliedern von Common Goal gehören unter anderem Mats Hummels, Timo Werner, Serge Gnabry und Jürgen Klopp.  

   

Der Fußball und seine Verantwortung 

In der ersten und in künftigen Folgen wird Adrion mit Vertretern und Vertreterinnen der Wirtschaft, der Medien, der Fan-Kultur und natürlich des Sports darüber diskutieren, warum sich der Fußball seiner Verantwortung stellen muss und inwieweit er das bereits getan hat. Und auch die nachhaltige Veränderung des Fußballs soll und wird ein zentrales Thema des Podcasts sein, von dem es bis Jahresende und im kommenden Jahr weitere Folgen geben soll. "Der Fußball hat eine verbindende und mobilisierende Kraft als universelle Sprache. Das spüren und erleben wir seit Jahren beim Engagement von Viva con Agua und unserer Vision "Wasser für Alle". Er erreicht weltweit nicht nur Milliarden von Menschen, sondern ist auch ein Milliarden-Geschäft, das sich von Jahr zu Jahr weiterentwickelt. Damit haben für mich alle Akteure im Fußball eine große Verantwortung für eine Welt, die sich nachhaltig wandeln muss, sodass noch unsere Enkel Freude am Fußball haben werden," erläutert Benjamin Adrion.  

Die nachhaltigste Nebensache der Welt 

Holger Hansen, Managing Partner bei Jung von Matt Sports: "football for future ist für alle Beteiligten ein Herzensprojekt", weil ihnen die Zukunft des Fußballs und die Antworten auf die Frage "Wie machen wir aus Fußball, der schönsten Nebensache der Welt, die nachhaltigste Nebensache der Welt?" sehr am Herzen liege. Und Daniel Sprügel, Gründer von Maniac Studios, fügt an: "Das Podcast-Format bietet den Gästen den notwendigen Raum und die Zeit, in aller Tiefe und Ausführlichkeit über die Zukunft des Fußballs zu diskutieren und Impulse zu setzen. Und hoffentlich werden wir Zeuge, wenn Worten Taten folgen und weitere wunderbare Projekte rund um das Thema Fußball und Nachhaltigkeit entstehen."

Anzeige