Anzeige

Dialogmarketing
Post startet Eigenbau-Tool für Werbesendungen

Die deutsche Post will Produktion und Versand von Werbesendungen radikal vereinfachen. Mit einem neuen Online-Tool können Werbekunden ihre Mailings selbst erstellen - ohne Agentur und Druckerei.

Text: Anonymous User

26. März 2019

Mit nur wenigen Klicks können Werbekunden ihre Mailings künftig selbst produzieren, verspricht die Post.
Anzeige

Die Deutsche Post startet eine neue Self-Service-Plattform für die Planung und Umsetzung von gedruckten Post-Werbesendungen. Mit Hilfe der Seite Print-Mailing-Einfach.de sollen  Produktion, Druck und Versand von Werbemitteln radikal vereinfacht werden, verspricht das Unternehmen. Werbekunden könnten künftig mit wenigen Klicks ihre Print-Mailings selbst erstellen, drucken lassen und auch versenden, verspricht die Post. "Zusätzliche Kosten für Werbeagentur und Druckerei" entfielen. Das Angebot richte sich vor allem an kleine und mittlere Kunden.

"Mit dem neuen Self-Service-Tool geben wir unseren Kunden  ein intuitiv nutzbares, unkompliziertes und zugleich hocheffektives Instrument an die Hand, das den Aufwand einer Mailing-Kampagne auf ein Minimum reduziert", sagt Dirk Görtz, Vice President Dialogmarketing der Deutschen Post AG. Gedruckte Werbemittel blieben auch im Zeitalter der digitalen Kommunikation gefragt. "Die Hochgeschwindigkeit der digitalen Welt hat dazu geführt, dass Kunden wieder stärker das echte Erlebnis schätzen", meint Görtz. "Diesem Trend kommt ein Print-Mailing mit seinen haptischen Qualitäten natürlich entgegen."

Mit dem Selbstplanungs-Tool können Werbungtreibende Stückzahlen zwischen 500 und 300.000 produzieren und verschicken. Kunden können dafür Vorlagen im Adobe-Indesign-Format nutzen oder auch eigene Layouts hochladen. In dem Tool können zudem die Adressen auf Vollständigkeit und Zustellbarkeit geprüft werden.

Anzeige