Anzeige

TechTäglich
Rekordzahlen: PS5 überflügelt erstmals Switch-Verkäufe

Heute in TechTäglich: Drei Jahre dominierte die Nintendo Switch die Konsolen-Verkäufe in den USA. Jetzt wurde die Switch von Sonys PS5 überholt. Wachablösung oder nur eine Momentaufnahme aufgrund von Liefer-Problemen?

Text: W&V Redaktion

20. Oktober 2021

"Marvel's Spider-Man: Miles Morales" ist ein Titel, der exklusiv für die PS5 erhältlich ist.
Anzeige

Drei Jahre hat die Nintendo Switch die Konsolen-Verkaufszahlen in den USA dominiert. Jetzt ist Sony auf der Überholspur: Erstmals überflügelten in den Staaten PS5-Käufe die Switch-Käufe. Das zeigen neue Daten der Marktforscher von The NPD Group.

Nintendos Switch war 33 Monate in Folge die meistverkaufte Konsole in den USA und übertraf sogar die PS5 und die Xbox Series X während deren Verkaufsstart-Phase. 

"Die PlayStation 5 war die meistverkaufte Hardware-Plattform im September, sowohl in Einheiten als auch in Dollar", erklärt Mat Piscatella von NPD. "Die PlayStation 5 ist die meistverkaufte Hardware-Plattform des Jahres 2021 in Dollar, während Nintendo Switch bei den Stückzahlen führt." 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Hat Sony im September einfach mehr Konsolen ausliefern können? Oder gab es Komponenten-Engpässe bei der Switch? Die Frage ist noch nicht abschließend geklärt. Wahrscheinlich ist, dass viele Käufer auf den Start der OLED-Switch gewartet haben. Das ist Nintendos Hoffnung, um bei den Oktober-Daten wieder an Sony vorbeiziehen zu können.

Generell hat Sony von der PS5 schon mehr als 10 Millionen Geräte verkauft. Nintendo setzte die Swtich bisher 89 Millionen Mal ab. Die Xbox von Microsoft ging laut inoffiziellen Marktanalysen bis 30. Juni 6,6 Millionen Mal über den Verkaufstresen. Offizielle Zahlen nennt Microsoft bisher nicht.

Außerdem heute in TechTäglich:

Neu vorgestellt: Google Pixel 6 und 6 Pro

Ferrari: Renn-Serie nur für Smartphones

Google baut mobile Suche um

Coldplay: Exklusives Live-Konzert bei Amazon Music


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige