Anzeige

Neues App-Feature
Sterne auch im Laden: dm baut Bewertungen in seine App ein

Wie finden andere dm-Kunden die Creme oder das Müsli? Das zeigt die Drogeriekette dm jetzt in der App und erweitert damit das digitale Einkaufserlebnis. Ein weiterer Schritt in dms Personalisierungsstrategie.

Text: W&V Redaktion

5. Juni 2020

Die dm-App ist seit November auf dem Markt und wird ständig um neue Features erweitert.
Anzeige

Seit November 2019 ist die "Mein dm App" in den Stores, über die Kunden bis zu 18.000 Artikel shoppen können und checken können, ob und welche Artikel in der bevorzugten Filiale vorrätig sind. Nun können Kunden laut Berichten der Lebensmittelzeitung auch bis zu fünf Sternchen pro Produkt vergeben. Bisher war dies nur auf der Webseite möglich oder über gezielt ausgesteuerte Mails, in der dm seine Kunden zu bestimmten Waren befragte.

Persönlichere Produktvorschläge in Zukunft

Mit dem neuen In-App-Feature soll nun vor allem das stationäre Einkaufserlebnis verbessert werden, indem In-Store überprüft werden kann, wie andere Kunden ein Produkt bewertet haben. Produktbewertungen anderer Kunden sind besonders auf Online-Plattformen ausschlaggebend für Kaufentscheidungen. "Wir wollen, dass unsere Kunden für sich möglichst gute Kaufentscheidungen fällen können. Da ist die Bewertung durch andere Kunden ein guter Referenzpunkt", äußerte sich Firmenchef Christoph Werner gegenüber LZ.

Werner sagte auch, dass das neue Feature Teil der Personalisierungsstrategie sei. Die Drogeriekette werte demnach anhand der tatsächlichen Käufe und dem Online-Verhalten, was ihre Kunden wirklich interessiere und möchte in Zukunft individualisiertere Kaufvorschläge schicken.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.

Anzeige