Anzeige

Dating-Plattform
"Swipe Night": So sieht die Web-Serie von Tinder aus

Die erste interaktive Web-Serie von Tinder ist mehr als nur Unterhaltung: Sie soll auch neue Nutzer auf die Dating-Plattform locken und ihnen Gesprächsstoff bieten.

Text: W&V Redaktion

14. Oktober 2019

"Swipe Night" verlangt vom Nutzer Entscheidungen - und zwar schnell.
Anzeige

Im September kündigte die Dating-App Tinder ihre erste eigene interaktive Web-Serie an – jetzt ist sie da: "Swipe Night", so der Name des Formats, wird die Tinder-Nutzer bis Ende Oktober jeden Sonntag ab sechs Uhr abends begrüßen, sobald sie die App öffnen.

Wer sich auf das serielle Mitmach-Abenteuer einlässt, wird von der App während der jeweiligen Episode immer wieder gebeten, zu entscheiden, was als nächstes passieren soll – doch man hat nur sieben Sekunden lang Zeit, seine Wahl zu treffen. Einige dieser Entscheidungen sind harmlos, andere hingegen etwas ernsthafterer Natur. Etwa, wenn es darum geht, was mit einem verletzten Mann auf dem Gehsteig passieren soll – Helfen oder Ignorieren?

Jede der Folgen, die bislang allerdings nur in den USA zu sehen sind, dauert rund fünf Minuten. Wer will, kann drei seiner Entscheidungen von seinem Tinder-Profil anzeigen lassen und eventuell ein Match finden, das ähnlich entschieden hat – möglicher Gesprächsstoff für ein erstes Treffen.

"Swipe Night", das von der Dating-Plattform zusammen mit der Agentur 72andSunny Los Angeles entwickelt wurde, richtet sich besonders an jüngere User zwischen 18 und 25 Jahren – die vielzitierte Generation Z. Gedreht wurden die Filme von Karena Evans, die unter anderem auch Regie bei Musikclips führte, etwa bei "God’s Plan" von Drake.

Anzeige