Anzeige

Technik-Kolumne
TechTäglich: Yahoo verkauft jetzt Telefonverträge

Vor dem Mittagessen die wichtigsten Meldungen des Tages – das ist TechTäglich, die Technik-Kolumne von W&V. Heute mit Yahoo als Verkäufer von Telefonverträgen und einem Bill-Gates-Retrospiel.

Text: W&V Redaktion

13. März 2020

TechTäglich, die Technik-Kolumne von W&V
Anzeige

Yahoo verkauft jetzt Telefonverträge

Der einstige Suchmaschinen-Riese Yahoo hat sich nach vielen Fehlschlägen und Datenschutzproblemen neu orientiert: Yahoo, inzwischen eine Tochterfirma des US-Unternehmens Verizon, verkauft jetzt Mobilfunkverträge. Große Auswahl gibt es nicht: Für 39,99 US-Dollar im Monat wird nur eine Flatrate angeboten, die unbegrenztes Telefonieren, unlimitiertes Datenvolumen und die Nutzung von mobilen Hotspots einschließt. Weiterer Vorteil: Wer bucht, erhält ein Premium-Yahoo-Mail-Konto gratis dazu.

Günstige Versicherungen und preiswerte Finanzierungsmodelle für Smartphones wie das iPhone 11 oder das Google Pixel 4 sind ebenfalls möglich. Bisher ist Yahoo Mobile nur in den USA verfügbar. Guru Gowrappan, CEO von Verizon Media, erklärt das neue Geschäftsmodell des alten Unternehmens so: "Mit der Einführung von Yahoo Mobile entwickeln wir unser Geschäft weiter, indem wir ein neues, personalisiertes Yahoo-Erlebnis auf den Markt bringen, das die Leidenschaften unserer Benutzer weckt und auch neue Zielgruppen heranzieht. Durch die Kombination mit den Stärken von Verizon in den Bereichen Wireless, Technologie und Medien können wir ein sehr wertvolles Verbraucherangebot offerieren und Erlebnisse liefern, die den Menschen mehr von dem bieten, was sie wollen."

Mit diesem Logo wirbt Verizon Media für den neuen Yahoo-Mobilfunktarif.

Bill-Gates-Retrospiel neu für den Fernseher

Das Retro-Spiel DONKEY.APP hat ein bemerkenswertes Update erhalten. Die Älteren erinnern sich: DONKEY-BAS wurde erstmals 1981 von Bill Gates und Neil Konzen entwickelt und für DOS veröffentlicht. Eine iOS-Version gibt es seit etwas mehr als drei Jahren. Die Entwickler haben nun ein Update nachgereicht. In diesem wird Support für Apple TV hinzugefügt. Neben dem iPhone und der Apple Watch ist dies nun die dritte Apple-Plattform, auf der das Spiel läuft. Ziel des Arcade-Games ist es, Eseln auf der Straße auszuweichen. Gewechselt wird per One-Tap von einer Spur in die andere, um Unfälle zu vermeiden. Nicht leicht und sehr retro, auf dem Fernseher ein kniffliger Spaß. Unbedingt mal ausprobieren, allein aus Nostalgiegründen!

Mit "I will survive" Corona überleben

Demi Lovato, Cake, Hermes House Band: Der Song “I will survive” wurde mehr als zehn Mal gecovert. Doch das Original von Gloria Gaynor, 1978 erschienen und seinerzeit mit einem Grammy Award für den "Besten Song des Jahres" ausgezeichnet, ist noch immer die Deluxe-Version. In Zeiten von Corona ist der Song wichtiger denn je. Denn er eignet sich auch als "Sanduhr" fürs korrekte Händewäschen. Wie Gloria Gaynor, die eigentlich Gloria Fowles hieß, mit ihren 70 Jahren aktuell und still alive vorm heimischen Waschbecken perfekt demonstriert: "Oh no, not I, I will survive. Oh, as long as I know how to love, I know I'll stay alive. I've got all my life to live. And I've got all my love to give and I'll survive. I will survive, hey, hey."

Smart Home: Eve kommt jetzt nach Hause

Das deutsche Unternehmen Eve Systems betritt ein neues Geschäftsfeld. Smart Home wird im Home wirklich smart. Eve, Hersteller von zahlreichen Smart-Home-Gadgets wie Heizkörperthermostaten oder smarten Steckdosen, erweitert seinen Kundenservice und bietet "ab sofort einen komfortablen und kostengünstigen Installationsservice für ausgewählte Eve Geräte" vor Ort an. Das Projekt wird in Partnerschaft mit mila.com gestartet. Ein Profi kommt zum Kunden nach Hause, richtet das Smart-Home-Produkt ein bzw. installiert es fachmännisch. So läuft der Service ab:

Nach dem Kauf im Eve Store gibt es einen Mila-Code dazu, er wird unter mila.com/eve eingelöst. Ein Wunschtermin ist möglich. Preislich geht es ab 99 Euro los bis hinauf zu 268,90 Euro. Die Preisstufen: Eve Light Switch Single Pack + Installation: 188,95 Euro, Eve Light Switch 2er-Set + Installation: 268,90 Euro, Installation ohne gleichzeitigen Produktkauf: ab 99 Euro. Für Kunden, die technisch nicht so bewandert sind, eine gute Idee – und für Eve und Mila eine Option, mehr Umsätze zu generieren.

Wer es sich nicht selbst zutraut, erhält zur Installation der Eve Thermo jetzt professionelle Hilfe direkt vor Ort.

Viral-Hit: Vietnam gegen den Virus

Fast 14 Millionen Aufrufe! In Zeiten von Corona geht ein Video des vietnamesischen Gesundheitsministeriums gerade viral. Die zwei Künstlerinnen ERIK und MIN erklären in dem Musik-Video spielerisch, was gegen die Ansteckung hilft. Menschenmassen vermeiden, 30 Sekunden Hände waschen, nicht ins Gesicht fassen – einfach, aber originell aufbereitet. Damit wünschen wir Dir ein virusfreies Wochenende. Bis Montag bei TechTäglich!

Anzeige