Anzeige

Musik in TikTok-Clips
TikTok und Universal Music mit neuer Vereinbarung

TikTok-User, die Musik verwenden möchten, können sich freuen: Eine neue Lizenzvereinbarung ermöglicht es, Clips aus dem gesamten UMG-Musikkatalog einzubinden. Durch sie werden Interpreten angemessen vergütet.

Text: W&V Redaktion

10. Februar 2021

Der Deal nutzt nicht nur Tiktok-Usern. Denn die Plattform gilt als treibende Kraft bei der Entstehung von Hits.
Anzeige

Eine neue Lizenzvereinbarung der Universal Music Group und TikTok macht Usern künftig das Einbinden von Musik in ihre Clips leichter. Damit können die Nutzer auf den gesamten Katalog von UMG zurückgreifen, zu denen auch Mega-Stars wie Lady Gaga und Billie Eilish gehören.

Die Lizenzvereinbarung sehe "eine angemessene Entschädigung für Tonträgerkünstler und Songwriter vor", hieß es in einer Mitteilung der beiden Unternehmen. Damit solle die Beziehung der Unternehmen ausgeweitet und verbessert werden. Darüber hinaus solle auch über das neue Agreement hinaus mit "spannenden neuen Funktionen" experimentiert werden.

Von dem Deal profitieren aber nicht nur TikTok-User bzw. die Video-Plattform. "Unsere Plattform war eine treibende Kraft bei der Entstehung von Chart-Hits", erklärte Ole Obermann, Global Head of Music bei TikTok. "Gemeinsam mit UMG und der Universal Music Publishing Group wollen wir neue Talente fördern und etablierte Acts einem neuen Publikum vorstellen."

Nur kurz zuvor habe die Entertainment-App Triller Medienberichten zufolge UMG gegen sich aufgebracht, woraufhin die UMG ihren Katalog zurückgezogen habe. Der Grund: Zahlungen für die Nutzung der Werke seien nicht geleistet und Verhandlungen verweigert worden.


Autor: Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.

Anzeige