Anzeige

Auch nach Corona
Twitter kündigt "Home Office für immer" an

Twitter-CEO Jack Dorsey plant große Veränderungen: Nach zwei Monaten Heimarbeit bietet der Tech-Konzrn einem Großteil seiner Angestellten an, dauerhaft von zu Hause aus arbeiten zu können.

Text: W&V Redaktion

13. Mai 2020

Twitter setzt neue Maßstäbe ins Sachen New Work.
Anzeige

Laut Buzzfeed teilte Twitter-CEO Jack Dorsey seinen Angestellten mit, dass sie auch nach der Pandemie dauerhaft von zu Hause aus arbeiten dürften. Einige Mitarbeiter, deren Aufgaben eine physische Anwesenheit erfordern, werden jedoch  weiterhin ins Büro kommen müssen. "Wir sind sehr sorgfältig damit umgegangen, seit wir eines der ersten Unternehmen waren, das auf ein Heimarbeitsmodell umgestiegen ist", sagte ein Twitter-Sprecher gegenüber BuzzFeed News. "Das werden wir auch weiterhin sein, und wir werden weiterhin die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gemeinden an erste Stelle setzen".

Twitter-Office öffnet wahrscheinlich nicht vor September

Twitter forderte Anfang März alle Mitarbeiter dazu auf, von zu Hause aus zu arbeiten. Auch andere Technologieunternehmen taten es dem Konzern gleich, darunter Microsoft, Google und Amazon. In Dorseys E-Mail heißt es weiterhin, es sei unwahrscheinlich, dass Twitter seine Büros vor September öffnen würde. Geschäftsreisen seien bis dahin ebenfalls, mit wenigen Ausnahmen, gestrichen. Das Unternehmen will auch alle Events für den Rest des Jahres absagen und seine Planung für 2021 neu überdenken. Zudem hat Twitter die Ausgabengrenze für das Home-Office-Equipment seiner Mitarbeiter auf 1000 Dollar erhöht. 

Weitere Corona-Entwicklungen im News-Blog:

Anzeige