Anzeige

Wahl in Brandenburg und Sachsen
Warum sich der Wahlkampf zu Instagram verschiebt

Bei der Landtagswahl in Brandenburg dürfen Jugendliche ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben. Deswegen hat Instagram dort eine größere Bedeutung. W&V hat untersucht, wie sich die Parteien im "Neuland" Instagram schlagen. 

Text: W&V Redaktion

30. August 2019

Anzeige

Brandenburger und Sachsen wählen demnächst einen neuen Landtag. Da wird medial aus allen Rohren gekämpft. Besonderheit in Brandenburg: Es ist neben Bremen das einzige Bundesland, in dem Jugendliche bereits ab 16 wählen dürfen. Dabei ist Instagram ein einflussreiches Werbewerkzeug, denn dort informieren sich junge Menschen laut einer Studie vorzugsweise auch über politisches Geschehen.  

Ein kleiner Check der relevanten Parteien und Spitzenkandidaten auf der Plattform.

Die Regierungspartei @Spd_brandenburg postet seit August 2017 Wahlkampfauftritte, Takeover oder Plakatshootings. 124 Beiträge und jede Menge Stories tragen zur neuländischen Verbreitung sozialdemokratischer Werte bei. 1.471 Abonnenten gefällt das. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der Ministerpräsident Dietmar Woidke himself (https://www.instagram.com/dietmarwoidke/) zeigt sich seinen 1.620 Abonnenten staatstragend mit königlichem Besuch aus Holland , zupackend oder volksnah und trommelt auch mal für den eigenen Live Chat im Öffentlich-Rechtlichen. Seit März 2018 sind 95 Beiträge zusammengekommen.

Koalitionspartner @dielinkebrandenburg  meldet sich seit Januar mit 43 Beiträgen "konsequent gegen Armut und konsequent für Brandenburg". 915 wollen das sehen, im einzigen Story-Highlight, 20 Wochen alt, geht es um die Vorstellung der Plakate zur Kommunalwahl. Hashtag #UmsGanze.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Was soll man auch machen, mit 17.18. in Brandenburg...)

Zum Beispiel wählen gehen. Das Gesetz dazu habe man schließlich 2011 möglich gemacht.

Spitzenkandidat Sebastian Walter (https://www.instagram.com/walter_linke/), der "unverbesserliche Optimist" sendet seit August 2015 für 620 Abonnenten seit August 2015 120 linke Botschaften in die Welt des Fotonetzwerks.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Duopartnerin Kathrin Dannenberg ist nicht auf Instagram aktiv.

Laut aktuellen Wahlprognose wird die AfD sehr viele Stimmen bekommen und auch bei Instagram ist sie vergleichsweise vorne:

1499 Abonnenten beobachten die in seit Ende Januar in 40 Beiträgen festgehaltenen immergleichen Parolen und Veranstaltungsaufrufe. In der Bio von @afd_brandburg (https://www.instagram.com/afd_brandenburg/) gibt's gleich userfreundlich eine lange Liste passender Hashtags wie #vollendediewende.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Auch hier findet sich nur ein einsames Storyhighlight mit einer Wahlkampftour vor acht Wochen.
Magere 229 Abonnenten hat Spitzenkandidate @andreas_kalbitz (https://www.instagram.com/andreas_kalbitz/?hl=de), der erst rund zwei Wochen dabei ist.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Zehn Beiträge, null Stories. Und keine Chance auf Bündnispartner.

Die CDU Brandenburg ist gar nicht erst auf Instagram. Dafür ist Landes-Chef @ingosenftleben (https://www.instagram.com/ingosenftleben/) ein aktiver Story-Verbreiter, in denen er schon mal auf einen Facebook-Livestream verweist, Dienstreisen nach Israel teilt und natürlich auf Wahlkampftouren zu sehen ist. 717 Menschen folgen ihm und seinen 54 Beiträge im Feed seit Oktober letzten Jahres.

Brandenburg ökologisch, weltoffen und gerecht wollen die Bündnisgrünen ihr Land am 1. September machen. @gruenebbg folgen 762 Interessierte, #BrandenburgistErneuerbar ist ihr Hashtag. Drei Highlight-Stories und 126 Feedposts zieren den Account seit Juni 2018. Sie sind möglicherweise das Zünglein an der Waage bei der Regierungsbildung.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Spitzenkandidatin Ursula Nonnemacher hat keinen Instagram-Account, wird aber im Parteiprofil entsprechend abgefeiert. Partner @ben_raschke (https://www.instagram.com/ben_raschke/) hat 485 Follower, denen er zwar keine Highlights, dafür aber 254 Posts über Einsätze für die grüne Sache zeigt. Benjamin Raschke ist seit Oktober 2016 auf der Plattform.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

 

Die Liberalen haben den wohl schicksten Instagram-Auftritt: @fdpbrandenburg (https://www.instagram.com/fdpbrandenburg/) glänzt mit stylischen Kampagnenbildern der Agentur Heimat in Feed und Stories. 843 User folgen inzwischen den 215 Beiträgen seit März 2017.

Frontmann Hans-Peter Goetz ist zwar auf dem Netzwerk angemeldet, aber auf der Seite ist kein einziger Post vorhanden. Ob die Partei im Landtag vorhanden sein wird, ist noch völlig offen. Sie hängt knapp unter der Fünf-Prozent-Hürde.

Rund 2 Millionen Wahlberechtigte dürfen am Sonntag ihre Stimme in Brandenburg abgeben. Wenn am Sonntag um 18 Uhr die Wahllokale schließen, hatten auch 120.000 junge Wahlberechtigte zum ersten Mal die Chance zur Abstimmung - und die Möglichkeit, sich vorher bei Instagram schlau zu machen.

Anzeige